Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

Kennenlernnachmittag

Für die kommenden Fünftklässler
 

Zeichen für Miteinander

Schulgemeinschaft steht zusammen

 

Projekt Istanbul

Begegnungen in der Türkei

 

Auf den Spuren Don Boscos

Marleen Keul war in der Heimat unseres Ordensgründers
 

Geburtstagsparty

100 Jahre Salesianer in Borbeck

 

Lichtaktion der Essener Gymnasien

Solidarität mit der Ukraine

 

Freude am Campus Don Bosco in Borbeck

Stiftung fördert Salesianer großzügig
 

Corona-Update

Freiwillige Tests, Masken
 

Die April-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Abigag 2022

Letzter Schultag der Q2
 

Wir für Don Bosco

1000 Turnhallenpatenschaften gesucht
 

Studienfahrt 2023

Reise in das Heilige Land
 

Jubiläumskalender

100 Jahre Salesianer in Borbeck
 

Give peace a chance

Solidarität mit der Ukraine
 

Wiedereröffnung der Cafeteria

Am 21. März geht's los

 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: FächerFÄCHERGESCHICHTEZeitzeugenvorträge

 

Zeitzeugenvorträge am Don-Bosco-Gymnasium

 
Um Geschichte „hautnah“ erleben zu können und historische Erkenntnisse aus erster Hand zu gewinnen, startete die Fachgruppe Geschichte am 28. Mai 2009 den ersten Geschichtsabend mit der renommierten DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier. Die von der Konrad Adenauer Stiftung finanzierte Abendveranstaltung leistete einen wichtigen Kulturbeitrag für unsere Schule und gab den ca. 200 anwesenden Schülerinnen und Schülern der Klassen 9-13 einen bedeutsamen Einblick in 40 Jahre DDR-Geschichte. Auch im folgenden Jahr stand die Autorin und Bürgerrechtlerin Freya Klier den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe des Don-Boco-Gymnasiums für einen Projekttag zur Verfügung, wo sie in beeindruckender Weise von täglichen Repressalien, Unterdrückungen und der Allgegenwart des DDR-Staates berichtete.
Am 14. Februar 2012 fand ein weiterer Geschichtsabend mit dem Zeitzeugen Thomas Lukow statt. Aus der Sicht eines Betroffenen stellte der im Jahre 1959 geborene Berliner Thomas Lukow anhand von Ausschnitten aus dem mit einem Oscar prämierten Film „Das Leben der Anderen“ die filmische Umsetzung der DDR-Geschichte mit den tatsächlichen Fakten und eigenen Erlebnisse gegenüber. Die zahlreich erschienenen Schülerinnen und Schüler erhielten somit detaillierte Kennt-nisse über die Unterdrückungs- und Bespitzelungsmethoden der Staatssicherheit in der damaligen DDR.
Um das Geschichtsbewusstsein der Schülerschaft über den Unterricht hinaus weiter zu schärfen, plant die Fachgruppe Geschichte - in Zusammenarbeit mit der Konrad Adenauer Stiftung - weitere Zeitzeugenvorträge zur Aufarbeitung der deutsch-deutschen Geschichte anzubieten.
A.    Ludwig