Currently: 12 users online.
Mail

Neuigkeiten

Kennenlerntag für unsere neuen Sextaner

Einladung für den 8. Juni
 

Spiritueller Impuls

Jeden Tag neu
 

Urlaub bei Don Bosco

Angebote der Salesianer
 

"Sei dabei"

Online-Exerzien für junge Menschen
 

Informationen zur Berufsorientierung

Klassen 8, EF, Q1 und Q2
 

Sportangebote

Regelmäßig neu
 

Wahlen der Klassen 6 und 7

Sprachen und Differenzierung
 

Fahrplan bis zu den Sommerferien

Meldung vom 07.05.
 

Von der Realschule zum Don-Bosco-Gymnasium

Beratungsangebot
 

Differenzierungswahl der Jgst. 7

Informationen der Fächer
 

Sprachenwahl der Jgst. 6

Informationen der Fächer
 

Salesianische Sportspiele

Impuls zum ausgefallenen Eröffnungstag
 

Buchrückgabe Q2

Informationsschreiben
 

Unterrichtsverteilung Q2

Infotext vom 21.04.20
 

Schule nach den Osterferien

Infotext vom 17.04.20
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: FächerFÄCHERSOZIALWISSENSCHAFTENProjektkurs

 

Projektkurs Wirtschaft - Business and management


Wirtschaft hautnah erleben -

Unter diesem Motto und dem großen Interesse unserer Schülerinnen und Schüler am Thema Wirtschaft wurde ein Projektkurs Wirtschaftswissenschaften eingerichtet. Mittlerweile im fünften Jahrgang können Schülerinnen und Schüler der Q2 ein Zertifikat im Management erwerben.

Ziel dieses Projektkurses ist es, ein Verständnis für ökonomische Bildung, auf Basis der betriebs- und volkswirtschaftlichen, sowie rechtlichen Grundlagen zu vermitteln und unternehmerische Entscheidungen nachvollziehen zu können. Dieses Angebot richtet sich überwiegend an alle Schülerinnen und Schüler, die einen Leistungskurs Sozialwissenschaften belegen. Aufbauend auf die dort vermittelten Kenntnisse volkswirtschaftlicher Zusammenhänge werden diese Kenntnisse im Projektkurs vertieft.

Dieser gliedert sich grob in drei Abschnitte. Im ersten Abschnitt werden die Systeme und Funktionen der Wirtschaft, Modelle und Wirtschaftsbetriebe behandelt, Unternehmensorganisation- und Führung sowie Fragen der Finanzierung von Unternehmen thematisiert. Die rechtlichen Grundlagen richten sich insbesondere an die Erfahrungswelt der Teilnehmer, die sich hier mit Kaufverträgen, Arbeitsverträgen, der Rechtsordnung und Besitz- und Eigentumsverhältnissen beschäftigen, natürlich auch einige Paragraphen dazu lernen müssen.

Im zweiten Abschnitt werden insbesondere die Bereiche Marketing, Kostenrechnung, Bilanzierung und Controlling vermittelt.

Der dritte Abschnitt befasst sich als Abschluss des Kurses mit Fragen der Wirtschaftsethik und soll so ein Gespür für ethische Fragestellungen ökonomischer Entscheidungen entwickeln.

Während der erste teil noch überwiegend theoretisch erarbeitet wird, ist der zweite Abschnitt schon problemorientiert und praxisnah. Hier wird eine hohe Schüleraktivität vorausgesetzt. In kleineren Gruppen entwickeln die Teilnehmer ein eigenes fiktives Unternehmen oder sie setzen sich inhaltlich mit einem bekannten Unternehmen auseinander und erstellen einen eigenen Businessplan, einen Finanzplan oder entwickeln ein Marketingkonzept, um das eigene Produkt zu bewerben.

Besonders praktisch und anschaulich wird dieser Teil durch die Experten, die aus Unternehmen und Hochschulen einzelne Abschnitte vermitteln und begleiten. Der Marketingexperte, der speziell über Sportmarketing referiert, der Geschäftsführer, der aus seiner betrieblichen Praxis eines mittelständischen Unternehmens spricht, das international tätig ist, oder ein Wirtschaftsprüfer, der sehr anschaulich das Thema Bilanzierung und Controlling mit de Schülerinnen und Schülern erarbeitet.

Die ersten beiden Abschnitte werden jeweils mit einer online-Prüfung beendet und zertifiziert. Das Zertifikat wird ausgestellt über die Masterprüfungszentrale des Xpert Business und mit bis zu acht ECTS an Hochschulen angerechnet. Hierdurch wird ein zusätzlicher Mehrwert erzeugt.

Ein besonderes Augenmerk legen wir hierbei auch auf den wirtschaftsethischen Aspekt. Müssen Ökonomie und Ethik immer im Widerspruch zueinanderstehen? Lassen sich unternehmensethische Entscheidungen planen und durchsetzen? Diese speziellen Fragestellungen beschäftigt die Teilnehmer im dritten Abschnitt. Sie erarbeiten dazu konkrete Beispiele und stellen ihre Ergebnisse den anderen Gruppen vor.

Einen wichtigen Bestandteil haben hier auch die Methoden. So wird ein Teil des Kurses bilingual durchgeführt und die Teilnehmer können ihre Ergebnisse professionell auf englisch präsentieren.

Abgerundet wird das gesamte Programm durch die Teilnahme an Planspielen, die sich durch den Kurs ziehen und so einen echten Praxisbezug darstellen, neben Besuchen und Gesprächen mit Unternehmen in der Region in Abstimmung mit dem Initiativkreis Ruhr.

Ein besonderes Highlight, aber auch eine Herausforderung ist die freiwillige besondere Lernleistung, die die Schülerinnen und Schüler als fünftes Prüfungsfach im Abitur ablegen können.

Die bisherigen Erfahrungen und positiven Rückmeldungen der Absolventen der letzten Jahre zeigen, dass die Schule mit diesem Angebot auf einem guten Wege ist.