Currently: 3 users online.
Mail

Neuigkeiten

Don Bosco verbindet

Jubiläumsausstellung in der Alten Cuesterey
 

Juniorwahl 2021

Simulation der Bundestagswahl
 

Neues aus der Biologie

Geförderte Heizplatten im Einsatz
 

Spendenaktion #DBGHilft

Initiative der Schülervertretung
 

Arbeitsgemeinschaften

AG-Liste und Änderungen
 

Schulsanitätsdienst

Prüfungen und neuer Lehrgang
 

AG Umwelt

Neues Angebot für Klasse 9
 

AG Geschichte

Ruhrgebietstouren
 

Erdbeben in Haiti

Viele Tote in Karibikstaat
 

Werkzeug für Haiti

Brief von Pater Lephene
 

Weihnachtsbaumaktion 2021

Tannen für den Schulverkauf sind ausgesucht

 

Ferienförderunterricht startet

Hier gibt es alle weiteren Infos
 

Abschied von drei Kollegiumsmitgliedern

Kleiner Festakt für BouJ, MvaM und WitB

 

Schulsanitäter suchen Verstärkung

Aufruf an die Klassen 8 bis Q1

 

Die Juni-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Oberstufe (EF/Q1/Q2)Freiwilligendienst

„Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen.“ Dieses Motto Don Boscos kennt Ihr sicher alle! Einige aus unserer Schulgemeinschaft haben sich dieser Worte in ganz besonderer Weise angenommen und nach dem Abitur ein freiwilliges soziales Jahr in der Ferne absolviert.
 
Im August 2017 fuhr unser frischgebackener Abiturient Alexander Tepel für ein Jahr nach Israel, wo er in Kfar Tikva eine Wohneinrichtung für geistig und körperlich behinderte Menschen unterstützte.
 
 
Simon Mühlbauer aus dem Abiturjahrgang 2016 verbrachte ein Jahr im asiatischen Ost-Timor. Hier unterrichtete er Schulkinder in Englisch.

In den Jahren 2014 und 2015 bloggte Julian Schuhmann, Abiturient des Jahrgangs 2014, aus Israel, wo er in der Nähe von Tel Aviv mit Autisten arbeitete.

Bereits 2012 war es Catharina Döpper, die nach ihrem Abschluss ins afrikanische Land Sambia gereist ist, um dort vor Ort ein ganzes Jahr lang den Ärmsten der Armen zu helfen. Link zu Catharinas Sambia-Blog

Der erste Don Bosco-Absolvent, der ein freiwilliges Jahr im Süden Afrikas leistete, war Marius Heimlich (Abi 2011), der im Anschluss an seine Schulausbildung ein Jahr in Swasiland verbrachte und ebenfalls einen Blog geschrieben hat.
 
 Fotos: A. Tepel (2), M. Heimlich (2)