Currently: 5 users online.
Mail

Neuigkeiten

Abi-Gag und Mottowoche

Bildergalerie
 

Allbau-Schachturnier

DBG als Seriensieger
 

Cambridge Zertifikate

Q2-Schüler glänzen mit Englisch-Kenntnissen
 

Little Red Rock

Kleine Bildergalerie zum Hausmusikabend 2019
 

Nelli Lorenz in den Sing Offs

Schülerin der 8B ist weiterhin erfolgreich bei The Voice Kids
 

Sponsorenlauf

Zugunsten der Salesianischen Sportspiele 2020
 

VDE-Technikpreis 2019

DBG erreicht Endrunde
 

FUELCELLBOX-Schülerwettbewerb 2019

Don-Bosco-Gymnasium im Finale
 

THE VOICE KIDS 2019

Nelli Lorenz vom DBG in den Blind Auditions erfolgreich

Exkursion ins DLR School Lab

9C an der Universität Dortmund
 

veni vidi vici

Sieger im lateinischen Vokabelwettbewerb geehrt
 

Die Februar-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

DIERCKE Wissen 2019

Erdkunde Jubiläumswettbewerb am DBG
 

Achtungserfolg für Badmintonspieler

Zweiter Platz auf Bezirksebene
 

Aus für letztes Jungen-Team

A-Junioren im Halbfinale ohne Glück
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Erfolgreiche Premiere

news3 >>

Ein Mädchenteam konnte das Don-Bosco-Gymnasium in seiner langen Geschichte bislang erst selten in das Rennen um die Essener Stadtmeisterschaft schicken. Bis 1999 war unser gesamter Schulbetrieb ja komplett den Jungen vorbehalten, und seit Beginn der Koedukation fand sich nicht regelmäßig eine ausreichend große Gruppe an Fußballerinnen einer Altersklasse. Die beiden neuen Trainerinnen Frau Henrich und Frau Schostok betraten mit ihrer C-Jugend also weitgehend Neuland, als sie am Dienstagmittag bei strömendem Regen zur 1. Runde an die Heinrich-Strunk-Straße reisten.

Gegen die Gesamtschule Bockmühle fand die DBG-Mannschaft, die im Vorfeld nur ganz selten hatte trainieren können, schwer in die Partie und konnte anfangs nur zuschauen, wie die durch ihren Auftaktsieg gegen das Gymnasium Nord-Ost warmgespielten Altendorferinnen sich vor dem Tor von Carina Könen (6B) festsetzten. Nachdem ein erster gefährlicher Versuch noch am Pfosten gelandet war, erzielte die Bockmühle schon im nächsten Anlauf das 1:0. Vom Wiederanstoß weg fiel gleich das 2:0, doch das Trainerteam der Gesamtschule machte den Schiedsrichter sportlich-fair auf eine Abseitsstellung der Torschützin aufmerksam, sodass der Treffer annulliert wurde. Die Don-Bosco-Mädchen fanden in der Folge immer besser zu ihrer Defensivabstimmung und nahmen die unvermeidliche Abwehrarbeit gegen ihre deutlich größeren Gegnerinnen an. Was durch die aus Niniveh Rumanus, Tamara Schoofs (beide 6A) und Leonie Hardenberg (6B) bestehende Dreierkette ging, fing Torfrau Carina Könen zudem sicher ab. Frau Henrich zeigte sich in der Halbzeitpause dann auch nicht unzufrieden, forderte von ihren Mädchen aber mehr Laufbereitschaft beim Ballführen und Nachrücken. Das Kommando kam an, und in der zweiten Hälfte gelang es den Borbeckerinnen sogar, das Spiel weiter nach vorne zu verlagern. Eine Ecke wurde herausgespielt, Leonie Hardenberg hatte nach einem Lauf über die linke Außenbahn sogar eine kleine Einschussgelegenheit. Wichtig war, dass es am Ende beim 0:1 blieb, denn durch die bessere Tordifferenz genügte dem DBG im zweiten Spiel des Tages gegen das Gymnasium Nord-Ost ein Unentschieden zum Weiterkommen.

Frau Henrich und Frau Schostok vertrauten auf die gleiche Startformation und konnten sich dabei auf die unbedingte Solidarität der Auswechselspielerinnen verlassen. Das Match begann mit einem kleinen Aufreger, als eine Abwehrspielerin des Nord-Ost den Ball im Strafraum deutlich mit der Hand spielte. Der Schiedsrichter entschied aber richtigerweise auf Weiterspielen, da die Handbewegung nur dem Schutz des Gesichts gedient und die Körperfläche nicht erweitert hatte. Nach einer Ecke für das Gymnasium Nord-Ost erspielte sich das DBG dann aber auch selbst eine Chance, als Leonie Hardenberg den Ball gewann, nach vorne zog, Marleen Baumann (6A) bediente und diese nur knapp vorbeischoss. Weitere Schüsse von Marleen Baumann und Lina Funke gen. Kaiser (6C) wurden von der großgewachsenen Torhüterin gehalten. Absolut überraschend fiel kurz vor der Pause jedoch das 0:1 aus Sicht des Don-Bosco-Gymnasiums: Einen Angriff über die rechte Seite konnten weder Leonie Hardenberg noch Tamara Schoofs unterbinden, in der Mitte behinderten sich dann Niniveh Rumanus und Carina Könen gegenseitig, sodass das Nord-Ost nur noch abstauben musste. Die Antwort folgte allerdings noch in der Nachspielzeit, als Lina Funke gen. Kaiser abgezockt das 1:1 besorgte.

Die zweite Halbzeit startete mit einer Schrecksekunde für die Borbeckerinnen: Pia Falke (6B) trat beim Abwehrversuch über den Ball, und plötzlich war das Nord-Ost frei vor dem DBG-Tor - Carina Könen hielt den Ball und ihre Farben im Spiel. Auf der anderen Seite hatte das Trainerteam bereits gesehen, dass die Torhüterin des Gymnasiums Nord-Ost immer wieder kleine Schwächen bei Abschlägen zeigte. Marleen Baumann tat genau das Richtige und spekulierte auf ein zu kurzes Abspiel, spritzte in den Ball und erzielte vier Minuten vor Schluss das 2:1. Die restliche Zeit spielte das DBG gekonnt von der Uhr, wobei vor allem Marleen Baumann, Tamara Schoofs und Lina Funke gen. Kaiser den Ball immer wieder an der Seitenlinie oder noch besser in der gegnerischen Hälfte halten konnten.

Durch den 2:1-Sieg über das Gymnasium Nord-Ost steht die Mannschaft von Frau Henrich und Frau Schostok nun in der 2. Runde um die Stadtmeisterschaft Essen. Termin und Gegner stehen noch nicht fest. (SuoC)

DBG: Carina Könen - Niniveh Rumanus, Tamara Schoofs, Leonie Hardenberg - Noemi Ljubas, Marleen Baumann, Lina Funke gen. Kaiser. Eingewechselt: Pia Falke, Annabell Otto, Tamara Otto.

Tabelle der 1. Runde:

1. Gesamtschule Bockmühle* 2 3:0 +3 6
2. Don-Bosco-Gymnasium* 2 2:2 +0 3
3. Gymnasium Nord-Ost 2 1:4 -3 0

Zuletzt geändert am: 29.10.2015 um 21:39

Zurück