Currently: 9 users online.
Mail

Neuigkeiten

Sportfachschaft freut sich über Ballspenden

Kooperation Schule und Verein in Vorbereitung
 

Don Bosco verbindet

Jubiläumsausstellung in der Alten Cuesterey
 

Juniorwahl 2021

Simulation der Bundestagswahl
 

Neues aus der Biologie

Geförderte Heizplatten im Einsatz
 

Spendenaktion #DBGHilft

Initiative der Schülervertretung
 

Arbeitsgemeinschaften

AG-Liste und Änderungen
 

Schulsanitätsdienst

Prüfungen und neuer Lehrgang
 

AG Umwelt

Neues Angebot für Klasse 9
 

AG Geschichte

Ruhrgebietstouren
 

Erdbeben in Haiti

Viele Tote in Karibikstaat
 

Werkzeug für Haiti

Brief von Pater Lephene
 

Weihnachtsbaumaktion 2021

Tannen für den Schulverkauf sind ausgesucht

 

Ferienförderunterricht startet

Hier gibt es alle weiteren Infos
 

Abschied von drei Kollegiumsmitgliedern

Kleiner Festakt für BouJ, MvaM und WitB

 

Schulsanitäter suchen Verstärkung

Aufruf an die Klassen 8 bis Q1

 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Selbstverteidigungskurs am DBG

news3 >>

Starke Mädchen in Klasse 7

Bereits zum fünften Mal bot der Polizeisportverein am DBG einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen der Jahrgangstufe 7  an.
Wie verhält man sich, wenn man bedrängt oder angefasst wird?
Zunächst lernten wir die Stimme einzusetzen, indem wir „Nein-Lass mich!“ und weitere Hilferufe ausübten und gleichzeitig  auf Pratschen unterschiedlichster Größen einschlugen, um zu lernen, wie man einem Täter ins Gesicht schlägt. Daraufhin wurden uns verschiedene Griffe beigebracht, die wir in Gefahrensituationen verwenden können. Außerdem lernten wir uns aus diesen Griffen zu befreien und wie man sein Knie oder den Fuß für Tritte einsetzen kann. Dazu sprachen wir über bestimmte Alltagsgegenstände wie einen Schlüssel, den man hervorragend als Waffe einsetzen kann, wenn man ihn in die Schläfe, die Hand oder andere Körperteile rammt. Darüber hinaus wurde uns gezeigt, wie man sich mit einem Regenschirm verteidigen und wie man sich am und im Auto wehren kann. Als Highlight des Kurses wurde der Ernstfall eines Angriffs erprobt. Wir kämpften gegen den sogenannten „Red man“, der uns eine Minute lang bedrängte und festhielt. In dieser Probe sollten wir alles anwenden, was wir innerhalb der zwei Tage gelernt hatten.

Im Ganzen war der Selbstverteidigungskurs sehr hilfreich, denn man sollte auf jeden Fall wissen, wie man in einer Gefahrensituation reagieren muss.

Angelina Germann

Zuletzt geändert am: 04.07.2019 um 15:38

Zurück