Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

VDE-Technikpreis 2019

DBG erreicht Endrunde

 

FUELCELLBOX-Schülerwettbewerb 2019

Don-Bosco-Gymnasium im Finale
 

THE VOICE KIDS 2019

Nelli Lorenz vom DBG ist dabei
 

Exkursion ins DLR School Lab

9C an der Universität Dortmund
 

veni vidi vici

Sieger im lateinischen Vokabelwettbewerb geehrt
 

Die Februar-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

DIERCKE Wissen 2019

Erdkunde Jubiläumswettbewerb am DBG
 

Achtungserfolg für Badmintonspieler

Zweiter Platz auf Bezirksebene
 

Aus für letztes Jungen-Team

A-Junioren im Halbfinale ohne Glück
 

7. Tag des sozialen Engagements

Verschiedene Projekte für das ganze DBG
 

Spuren der Industriekultur

AG Geschichte besucht das Bergbaumuseum Bochum
 

Tim freut sich auf den Landeswettbewerb

DBG-Schüler zeigen ihre Klasse beim Essener Mathematikwettbewerb
 

A-Jugend erreicht Halbfinale

Fußballer dominieren Stadtmeisterschaft
 

Israel-Reise des DBG

Reisetagebuch zum Nachlesen
 

"Unsere digitale Welt"

DBG mit vorbildlicher MINT-Förderung
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Schulfußball

news3 >>


Eine Woche nach der C-Jugend hat sich auch unsere A-Jugend für das Viertelfinale der Stadtmeisterschaft qualifiziert. Von den drei Partien an der Bäuminghausstraße berichtet Simon Th. Schütz (Q1).

In Altenessen traf die Auswahl des DBG zunächst auf das Berufskolleg Essen-West. Die Kräfteverhältnisse waren klar verteilt, das DBG-Team spielte stark auf. So dauerte es nur bis zur elften Minute, als Philipp Kusuran (Q2) mit einem schönen Schuss aus 20 Metern einnetzte. Das Berufskolleg wurde nur kurz durch lange Bälle und schnelle Offensivspieler gefährlich, was die DBG-Defensive aber bald gut in den Griff bekam. In der 15. Minute setzte sich dann Tim Franke (Q2) stark auf dem linken Flügel durch, zog in die Mitte, tanzte zwei Spieler aus und traf vom Sechzehner zum 2:0.
Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause, die nichts am Kräfteverhältnis beider Teams änderte. Tim Franke traf in der 23. Minute mit einem Lupfer à la Paco Alcacer zum 3:0. Diese komfortable Führung nutzte Coach von der Gathen, um einige taktische Auswechslungen vorzunehmen und wichtige Spieler für die kommenden Aufggaben zu schonen. Dies verhinderte jedoch nicht, dass Tobias Rennert (Q2) und Finn Hubert (Q1) in einem immer ruppiger geführten Match verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Dadurch weiter motiviert, traf Tim Franke zum lupenreinen Hattrick, bevor Linus Schwarze (Q2) mit einem entscheidend abgefälschten Schuss aus der Distanz den Schlussstrich zog - 5:0.
 
Das Ergebnis aus dem ersten Spiel ließ für den weiteren Verlauf hoffen - vor allem, weil sich die ersten zwei von vier Teams für die nächste Runde qualifizierten.

In der zweiten Partie ging es gegen das Erich-Brost-Berufskolleg, das in seinem ersten Spiel 1:1 gegen das Gymnasium Nord-Ost gespielt hatte. Vor 16 Zuschauern wurde auch hier schnell deutlich, wer das Ruder übernehmen würde. Hierbei handelte es sich diesmal jedoch nicht um die DBG-Auswahl. Es dauerte keine fünf Minuten bis zum 0:1. Ein weiterhin defensiv überfordertes Don-Bosco-Gymnasium ließ vor allem vor der Abwehrkette zu viel Raum, wodurch es bald 0:2 stand. Da auch offensiv keine Akzente gesetzt wurden, schien die Begegnung bereits entschieden zu sein. Plötzlich aber nutzte Tim Franke einen Fehlpass aus, legte quer für Nils van den Woldenberg (Q1) auf. Dessen Anschlusstreffer kurz vor der Pause ließ die Hoffnung wieder aufleben, bereits in diesem Spiel das Weiterkommen klar zu machen.
Diese wurde jedoch  vorerst zunichte gemacht, als das Erich-Brost auf 1:3 erhöhte. Das DBG zeigte abermals Moral, widerstand dem offensiven Ansturm und nutzte das unachtsame Defensivverhalten des Gegners: Ein langer Ball auf Nils van den Woldenberg, der diesen geschickt annahm, Überblick und Technik demonstrierte und Tim Franke den erneuten Anschlusstreffer auflegte. Nur zum verdienten Ausgleich reichte es trotz einer fünfminütigen Überzahl leider nicht mehr.

Es kam also zum entscheidenden dritten Spiel gegen das Gymnasium Nord-Ost, das parallel 3:0 gegen das Berufskolleg Essen-West gewonnen hatte.
 
Die Schüler des Nord-Ost spielten klar defensiv, da ihnen ein einfaches Unentschieden für das Weiterkommen reichte. Dementsprechend plätscherte das Spiel in der ersten Hälfte torlos und ohne spannende Aktionen vor sich hin. Auch in der zweiten Hälfte dauerte es sechs Minuten, bis Linus Schwarze mit einem schönen Freistoß von der Mittellinie Mick Eilfeld (Q1) fand, der mit dem Kopf über den Torwart ins Netz verlängerte. Geschockt und unter Zugzwang machte Essen-West nun Fehler.  Eine schöne Kombination über Philip Welslau, Valentin Lenze (beide Q1) und zum Abschluss Tim Franke führte zum 2:0. Für weiteres Aufsehen sorgte ein wunderbarer wie unhaltbarer Freistoß in den Winkel unseres Torwarts Tristan Wetzel (Q2) zum 2:1 - es war kurzzeitig wieder Spannung im Spiel. Diese nahm jedoch Tim Franke mit seinen persönlichen Toren fünf und sechs: Nach langen Bällen von Robert Schlömann (Q1) und Linus Schwarze traf er im Eins-gegen-Eins zum verdienten Endstand von 4:1.

1. Erich-Brost-Berufskolleg, 7 Punkte, 12:3 Tore
2. Don-Bosco Gymnasium, 6 Punkte, 11:4 Tore
3. Gymnasium Nord-Ost, 4 Punkte, 5:5 Tore
4. Berufskolleg Essen-West, 0 Punkte, 0:16 Tore

Kader DBG: Simon Rudis, Tristan Wetzel - Finn Hubert, Ibrahim Nafo, Robert Schlömann, Tobias Rennert, Valentin Lenze, Silas Möller, Mick Eilfeld, Thilo Gnida, Linus Schwarze, Philipp Kusuran (C), Lou Hernaut, Tim Berger, Ezcan Dargin, Nils van den Woldenberg, Tim Franke, Philip Welslau, Fabian Wirth, Simon Th. Schütz.
 
 

Zuletzt geändert am: 12.11.2018 um 21:42

Zurück