Currently: 5 users online.
Mail

Neuigkeiten

Neue Corona-Regeln

Gültig ab 10.01.2022

 

Weihnachtsstand am DBG

Verkauf auch ohne Adventsmarkt erfolgreich

 

Ich bin dann mal weg!

Informationsabend zu Auslandsaufenthalten

 

DBG-Adventskalender

Digitales Adventskonzert - Alle Stücke
 

100 Jahre Salesianer in Borbeck

Film zur Ausstellung

 

Die Dezember-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Jubiläumskalender wieder erhältlich

100 Jahre Salesianer in Borbeck
 

Don Bosco Volunteers

Marleen Keul berichtet aus Benediktbeuern
 

Exkursionen zur Phänomenta

MINT zum Anfassen
 

Stadtmeisterschaften im Basketball

DBG in zwei Endspielen
 

Rimsting 2022: Anmeldung

Ferienfreizeit am Chiemsee
 

DBG bei den Tischtennis-Stadtmeisterschaften

Mit Ehrgeiz, Leidenschaft und guten Ergebnissen
 

40 Jahre UNESCO-Club Kettwig

Dank an unsere Förderer
 

Exkursion zum Heidhof

LK Biologie in Kirchheller Heide

 

Alle Vögel sind schon da

Technik LK mit pfiffiger Wettbewerbsidee
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Osterimpuls

news3 >>

 

Mach dich frei für das, was wirklich wichtig ist!

Ostern – Das Fest der Befreiung

In diesem Jahr ist es wieder soweit, das jüdische Pessach-Fest und das christliche Osterfest fallen auf den gleichen Termin. Die Erzählungen am Gründonnerstag und Karfreitag haben in diesem Jahr einen besonderen Klang: „Es war vor dem Paschafest…es fand ein Mahl statt…Sie selber aber gingen nicht in das Gebäude hinein, um nicht unrein zu werden, sondern das Paschalamm essen zu können…Es war am Rüsttag des Paschafestes…“ (Johev)

Ganz besonders das „Exultet“ in der Osternachtliturgie besingt den Gott der Befreiung den Christen und Juden, vereint in Verschiedenheit, verehren:

Dies ist die Nacht,
die unsere Väter, die Söhne Israels,
aus Ägypten befreit
und auf trockenem Pfad durch die Fluten des Roten Meeres geführt hat.

Dies ist die Nacht,
in der die leuchtende Säule
das Dunkel der Sünde vertrieben hat.

Ein neugeistliches Lied: „Andere Lieder wollen wir singen“ bringt diese Nähe zwischen dem jüdischen und christlichen Fest der Befreiung sehr schön zu Ausdruck und kann eine Anregung sein, über die Geschichten meiner eigenen inneren und äußeren Befreiung nachzudenken:

Welch „anderes Lied“ möchte ich nun in österlicher Freude singen?

Welche Freiheiten habe ich neu entdeckt, was habe ich als befreiend erlebt?

Was möchte ich konkret tun, damit die österliche Botschaft erfahrbar wird?


Ostern

Da berühren sich Himmel und Erde

Das Wunder geschieht

Wir atmen befreit auf

Die Angst vergeht

Die Liebe siegt


Lebensfrohe und gesegnete Ostertage wünscht Ihnen und euch im Namen des Schulpastoralteams

Simone Honecker

Zuletzt geändert am: 09.06.2018 um 16:09

Zurück