Currently: 10 users online.
Mail

Neuigkeiten

Neue Corona-Regeln

Gültig ab 10.01.2022

 

Weihnachtsstand am DBG

Verkauf auch ohne Adventsmarkt erfolgreich

 

Ich bin dann mal weg!

Informationsabend zu Auslandsaufenthalten

 

DBG-Adventskalender

Digitales Adventskonzert - Alle Stücke
 

100 Jahre Salesianer in Borbeck

Film zur Ausstellung

 

Die Dezember-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Jubiläumskalender wieder erhältlich

100 Jahre Salesianer in Borbeck
 

Don Bosco Volunteers

Marleen Keul berichtet aus Benediktbeuern
 

Exkursionen zur Phänomenta

MINT zum Anfassen
 

Stadtmeisterschaften im Basketball

DBG in zwei Endspielen
 

Rimsting 2022: Anmeldung

Ferienfreizeit am Chiemsee
 

DBG bei den Tischtennis-Stadtmeisterschaften

Mit Ehrgeiz, Leidenschaft und guten Ergebnissen
 

40 Jahre UNESCO-Club Kettwig

Dank an unsere Förderer
 

Exkursion zum Heidhof

LK Biologie in Kirchheller Heide

 

Alle Vögel sind schon da

Technik LK mit pfiffiger Wettbewerbsidee
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

A-Junioren im Halbfinale

news3 >>


Im Sportpark am Hallo ging es für unsere A-Jugend Schulmannschaft um die zweite Runde der Fußball-Stadtmeisterschaften. Von einem kuriosen Turnier - ein Team hatte bereits im Vorfeld abgesagt - berichtet Simon Theodor Schütz aus unserer Q2.

Durch einige Ausfälle geschwächt - unter anderem fehlte Leistungsträger Samuel Zegadlo (Q1) -, ging es in das erste Spiel gegen das Erich-Brost-Berufskolleg. Die erste Halbzeit startete mit einer frühen Chance für unsere Gegner: Aus dem Halbfeld wurde der Flügelspieler des Kollegs geschickt und war eigentlich frei durch, stand jedoch im Abseits. Unsere Elf schaltete sofort um, und Mick Eilfeld (Q2) führte den daraus resultierenden indirekten Freistoß gedankenschnell aus. Sebastian Neusser konnte den Ball auf der Außenposition gut verarbeiten und steckte zu Nils van den Woldenberg (Q2) durch, der aber in letzter Instanz zu Fall gebracht wurde. Der folgende Freistoß brachte nichts ein. Weitere Highlights blieben in der ersten Halbzeit aus, da besonders nach vorne wenig passierte.

Dies nahm das Trainerteam als Anlass, den kurzfristig nachnominierten Dominik Sdzuj (Q1) im Sturm einzuwechseln. Das Spiel wurde jetzt ansehnlicher, doch auch die erste Chance der zweiten Hälfte gehörte wieder dem Erich-Brost-Berufskolleg: Deren Stürmer gelang es, gleich drei Verteidiger auszuspielen, um sich allein vor unserem Keeper Sven Haberland (Q1) wiederzufinden. Sven, über beide Partien ein großartiger Torwart, machte sich so breit, dass er den Ball entscheidend ablenken konnte. Gegen Ende wurde die Mannschaft des DBG wieder aktiver und fand zurück in die Partie. Weder Nils van den Woldenberg, der weitere zwei Male nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, noch zahlreiche Flanken, die ohne Abnehmer durch den Strafraum segelten, konnten am Spielergebnis etwas ändern. Somit endete das erste Spiel torlos und schaffte eine gute Grundlage für das kommende Spiel gegen das Gymnasium am Stoppenberg.

Stoppenberg erwies sich als deutlich spielstärker und setzte die Mannschaft des Don-Bosco-Gymnasiums zu Beginn unter großen Druck. Umso überraschender war die Aktion in der siebten Spielminute: Innenverteidiger Michel Schneider (EF) spielte einen langen Ball aus dem Halbfeld über die gegnerische Abwehr auf den durchstartenden Sebastian Neusser. Dieser hob den Ball aus etwa zehn Metern volley über den Keeper zum 1:0 in die lange Ecke. Mit neuem Mut wurde das Spiel nun strukturierter, und es dauerte nur drei Minuten, bis erneut ein langer Ball für Aufsehen sorgte. Ein Verteidiger des Gymnasiums am Stoppenberg verschätzte sich, sodass erneut Sebastian Neusser vor dem gegnerischen Schlussmann stand. Dieser wehrte den Ball ins Zentrum ab, wo Nils van den Woldenberg unbedrängt einschieben konnte – 2:0. Die zweite Hälfte startete denkbar ungünstig mit einem schnellen Gegentor, das nochmals für Spannung sorgte. Insgesamt spielte die Mannschaft aber stark, und so konnte auch der Gegentreffer zum 2:2 in der Schlussminute das Weiterkommen nicht mehr verhindern - zumal das Gymnasium am Stoppenberg wegen eines nicht spielberechtigten Akteurs schließlich sogar noch disqualifiziert wurde.

Als Gruppensieger freut sich die Mannschaft von Herrn von der Gathen nun auf das anstehende Halbfinale. Für einige Spieler könnte sich fußballerisch der Kreis schließen, denn die jetzige Q2 gewann vor sechs Jahren den Titel im D-Junioren-Turnier (Bericht und Fotos von 2014).

Zuletzt geändert am: 29.01.2020 um 19:55

Zurück