Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

Eine Exkursion zum Nachdenken

8B und 8C im Lager Westerbork
 

Die Juli-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Das Welterbe in der Nachbarschaft

8A erkundet Kokerei Zollverein
 

VDE-Technikpreis

RescueRudi holt Platz 1
 

Fuelcellbox 2019

DBG-Techniker auf Platz 2 in NRW
 

Selbstverteidigungskurs am DBG

Starke Mädchen in Klasse 7
 

Raus aus der Schule – rein ins Labor

Exkursion zur TU Dortmund
 

Zeitreise durch die Binnenschiffahrtsgeschichte

AG Geschichte on Tour
 

Auf Leonardo da Vincis Spuren

Q1-Exkursion ins Mathematikum
 

"Wassersport"

Tagesexkursion des Projektkurses Biologie/Sport
 

Gestern und heute auf einen Blick

Ein Bildvergleich
 

Europawahl 2019

Auch DBG-Schüler haben gewählt
 

Fridays for Future

Schüler demonstrieren für besseres Klima
 

United by the field

Sportspiele 2019 in Ljubljana
 

Unser Traumzimmer

6B präsentiert Kunstprojekte
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: ServiceGastschüler-Anfragen aus aller Welt

Bewerbungen von Gastschülern

Nachfolgend veröffentlichen wir Anfragen von Schülern aus aller Welt, die gern als Gastschüler zu uns an das Don-Bosco-Gymnasium Essen kommen möchten.
Wer sich für die Unterbringung der Gastschüler interessiert, möge sich bitte per Mail an die beiden Administratoren wenden:

Georg Schrepper: g.schrepper(at)dbgessen.eu
Christian Schulte-Oversohl: c.schulteoversohl(at)dbgessen.eu

Wir stellen dann den Kontakt her.


Hallo, guten Tag,

 
ich heiβe Felipe Rueda Kunz, bin 16 Jahre alt (12.03.2003) und wohne in Santa Cruz, Bolivien. Die Stadt liegt im tropischen Teil von Bolivien. Ich bin auf der Deutschen Schule Santa Cruz und gehe in die 10. Klasse. In diesem Jahr dürfen wir einen Schüleraustausch  mit Deutschland machen, der ca. im Januar 2020 enden soll. Da ich ein guter Schüler bin und das DSD1 (Niveau B1) bestanden habe, kann ich schon im Juni 2019 nach Deutschland reisen.
 
Ich brauche natürlich eine Gastfamilie, wo ich wohnen und eine Schule, in die ich gehen kann. Mir ist klar, dass Juni und Juli Ferienzeit ist. Aber ich habe einen Bruder (Diego, 23 J.), der in Hamburg studiert und Groβeltern in der Nähe von Lüneburg, wo ich bleiben könnte, bis die Schule beginnt und es vielleicht leichter sein wird bei einer Familie zu wohnen. Ich habe noch einen Bruder (Dario, 26 J.), der in den USA studiert. Mein Vater ist Bolivianer und meine Mutter ist Deutsche. Beide arbeiten in einem Familienunternehmen, das Ersatzteile für Schwermaschinen verkauft. Mein Vater hat in Furtwangen bei Freiburg studiert und meine Mutter in Berlin. 1999 zog meine Familie nach Bolivien.
 
Obwohl ich zwei Brüder habe, bin ich seit 2014 praktisch Einzelkind, und es stört mich nicht. Ich bin eine ruhige Person, die Fuβball liebt. Ich spiele und ich schaue es gerne. Ich mag auch American Football im TV gucken. Ping Pong spiele ich auch gern. Ich bezeichne mich auch als „Gamer", weil ich leidenschaftlich gerne „Videogames" spiele. Aber ich sitze nicht nur in meinem Zimmer. Wir haben fünf Hunde und ich spiele gern mit meinem Dackel „Pancho" Fuβball. Wir haben noch drei Katzen, und mit denen schmuse ich oft. Wir sind eine tierliebende Familie. Zu Hause essen wir eigentlich alles, versuchen aber den Konsum von Fleisch zu reduzieren. Ich höre natürlich gerne Musik, habe auch mal ein Jahr Gitarre gelernt und zwei Jahre Schlagzeug gespielt. Ich treffe mich gern mit meinen Freunden, v.a. in der Schule. Schule selber ist für mich kein Problem und lernen fällt mir sehr leicht.
 
Ich wünsche mir eine Familie mit wenigstens einem Kind in meinem Alter. Natürlich bieten wir unser Zuhause auch für einen Schüleraustausch an. Ich freue mich bald von Ihnen zu hören.
 
Herzliche Grüβe aus Santa Cruz.
Felipe Rueda Kunz

 
Hallo.
 
Vielen Dank erstmal, dass du dir die Zeit nimmst, diesen Brief zu lesen und dass du die Möglichkeit eines Austauschpartners in Betracht ziehst.
 
Mein Name ist Camila, aber meine Freunde nennen mich Cami. Ich bin 15 Jahre alt. Ich besuche zurzeit die 10. Klasse an der Pestalozzi-Schule, eine von mehreren deutschen Schulen in Buenos Aires/ Argentinien.
 
Wir planen Ende dieses Jahres einen dreimonatigen Schüleraustausch (Dezember 2019 bis Ende Februar 2020) mit einer Schule in Deutschland und das ist der Grund, weshalb ich diesen Brief schreibe. Ich suche einen Austauschpartner, der vielleicht auch Lust hat, eine Zeit lang in einem spanischsprachigen Land wie Argentinien zu leben. Du könntest entweder davor oder auch danach drei Monate (im Zeitraum von Anfang März bis Mitte November, solange das Schuljahr bei uns geht) bei mir wohnen und mit mir zur Schule gehen. In den Ferien könnten wir zusammen reisen und du könntest mein Land kennenlernen. 
 
Ich wohne bei meinen Eltern und habe drei Geschwister. Zwei von ihnen sind schon groß genug, und deshalb wohne ich nur mit dem kleinsten zusammen. Die drei sind sehr lustig und wir verbringen eine super Zeit zusammen!

 In meiner Freizeit treffe ich mich gern mit meinen Freunden. Wir gehen dann meistens ins Kino oder essen. Wir besichtigen zusammen Sehenswürdigkeiten oder treffen uns bei einem von uns zu Hause. Ich mag Partys. Oh ja! Meine Hobbys sind Tanzen und Tennis spielen. Außerdem höre ich gern Musik. Ich höre verschiedene Genres wie zum Beispiel Pop, Cumbia, Elektronik und so weiter.
 
Ich hoffe, ich habe dir hiermit ein Bild von mir vermitteln können. Du kannst mich gerne anschreiben. Es würde mich sehr freuen!
 
Lieben Gruß
Camila 

Guten Tag.

Mein Name ist Sharbel Aliss Cronembol, ich komme aus Santa Cruz/Bolivien und lerne in der Deutsche Schule.

Im diesem Jahr möchte ich von September bis Dezember einen Austausch nach Deutschland  machen und dort vier Monate eine Schule besuchen. Hierfür suche ich eine Gastfamilie

Vielen Dank und liebe Grüße

Sharbel Aliss Cronembol