Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

Jung und Alt gemeinsam kreativ

Kunstprojekt im AWO-Seniorenheim
 

Ein großes Dankeschön zum Abschied

Frau Büttner geht in Ruhestand

 

Experimentieren im DLR School Lab

Neuntklässler an der TU Dortmund

 

Tag des sozialen Engagements

Lasst euch von Don Bosco bewegen
 

Schlaue Mathematikerinnen

OB Thomas Kufen zeichnet Don-Bosco-Schülerinnen aus
 

Reise ins Heilige Land 2023

Rückblick
 

Schulfußball

B-Jugend eine Runde weiter
 

Vorlesewettbewerb

Jury kürt Schulsieger
 

Weihnachtsgrüße aus Haiti

Patres danken für die Unterstützung
 

Buchprojekt Hummel Hilde

Kinderbilderbuch des Q2-Kunstkurses
 

Essen trifft Verona

Schüleraustausch geht auf Entdeckungstour durch die Ruhrmetropole
 

Schule im Theater Oberhausen

Q1-Lk Deutsch besuchen Woyzeck-Aufführung
 

Die Dezember-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Die neue stellvertretende Schulleiterin stellt sich vor

Grußwort von Frau Albandak
 

Basketballer verpassen Regierungsbezirksfinale

2. Platz bei der Vorunde in Oberhausen

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Vorlesewettbewerb

news3 >>

  
Am 08.12.2022 fand an unserer Schule der Vorlesewettbewerb der Stiftung Lesen statt.

Die fünf besten Vorleserinnen und Vorleser der Jahrgangsstufe 6 waren bereits in ihren Klassen ermittelt worden und traten nun beim Schulentscheid gegeneinander an.

In der ersten Runde lasen die Schülerinnen und Schüler einen selbst ausgewählten und eingeübten Text vor. In der zweiten Runde galt es dann, einen unbekannten Text vorzutragen, der von den Organisatoren Frau Buers und Herrn Menne ausgewählt worden war. Der Text stammte aus dem Jugendbuch „Vorstadtkrokodile“ von Max von Grün.

Die Jury, bestehend aus Pater Nosbisch, Herrn Hesse, Herrn Könen, Frau Lauer, Frau Thüner und Maria Tyszkiewicz (Schülervertreterin) hatte es wahrlich nicht leicht, den Schulsieger zu ermitteln, denn alle fünf Leser präsentierten tolle Vorträge auf hohem Niveau.

Letztlich war sich die Jury aber doch einig und kürte Linnea Schnor aus der Klasse 6b zur Schulsiegerin, da sie – auch in der zweiten Runde - durch einen deutlichen, flüssigen und nahezu fehlerfreien Vortrag des ihr unbekannten Textes überzeugte.

Linnea darf im Februar 2023 im Rahmen des Regionalentscheids gegen die besten Vorleser anderer Schulen antreten. Wir gratulieren ihr herzlich und wünschen ihr viel Erfolg im weiteren Verlauf des Wettbewerbs.

BueF

 

Zuletzt geändert am: 08.01.2023 um 20:38

Zurück