Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

Eine Exkursion zum Nachdenken

8B und 8C im Lager Westerbork
 

Die Juli-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Das Welterbe in der Nachbarschaft

8A erkundet Kokerei Zollverein
 

VDE-Technikpreis

RescueRudi holt Platz 1
 

Fuelcellbox 2019

DBG-Techniker auf Platz 2 in NRW
 

Selbstverteidigungskurs am DBG

Starke Mädchen in Klasse 7
 

Raus aus der Schule – rein ins Labor

Exkursion zur TU Dortmund
 

Zeitreise durch die Binnenschiffahrtsgeschichte

AG Geschichte on Tour
 

Auf Leonardo da Vincis Spuren

Q1-Exkursion ins Mathematikum
 

"Wassersport"

Tagesexkursion des Projektkurses Biologie/Sport
 

Gestern und heute auf einen Blick

Ein Bildvergleich
 

Europawahl 2019

Auch DBG-Schüler haben gewählt
 

Fridays for Future

Schüler demonstrieren für besseres Klima
 

United by the field

Sportspiele 2019 in Ljubljana
 

Unser Traumzimmer

6B präsentiert Kunstprojekte
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Sammelaktion "Althandy"

news3 >>

Fast jeder von uns besitzt es: ein Handy. Sie sind sehr hilfreich, erleichtern unseren Alltag sehr und sorgen dafür, dass wir immer erreichbar sind, jedoch werden für ihre Produktion seltene und wertvolle Rohstoffe benötigt, die unter großem Aufwand und unmenschlichen Bedingungen gefördert werden. In den meisten Fällen wird ein Handy bei uns nicht alt (zwei bis drei Jahre), weil es entweder schon kaputt oder stark veraltet ist, da es bereits bessere Nachfolgermodelle gibt. Jedoch ist ein defektes Handy kein Grund, es einfach im Müll zu entsorgen: Es kann immer noch recycelt werden.

Wenn wir weiterhin mit den Rohstoffen unserer Erde so verschwenderisch umgehen, wird es in ein paar Jahrzehnten nicht mehr möglich sein, Handys zu produzieren, da es die benötigten Rohstoffe nicht mehr geben wird. Um die Umwelt zu schonen und auch in Zukunft noch Handys produzieren zu können, führt das Don-Bosco-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Mobile-Box des BUND, eine Umweltorganisation, eine Handy-Sammelaktion durch. Bis zu den Sommerferien können Schüler, Lehrer, Eltern und weitere Verwandte ihre nicht mehr benötigte Handys (und gerne auch Ladekabel) am Sekretariat oder bei Herrn von Przewoski abgeben. Noch funktionierende Handys werden fachmännisch gelöscht und weiterverkauft. Der Erlös kommt dabei Umweltprojekten zugute. Nicht mehr verwendbare Handys werden recycelt und die darin enthaltenen Rohstoffe wiederverwertet.

Die Idee des Ganzen geht auf die Infoveranstaltung im Februar 2018 mit dem Titel ,,REdUSE‘‘ zurück. Informationen für die Klassen folgen in den nächsten Tagen.

Falls noch Fragen zu dieser Sammelaktion bestehen könnt ihr euch an folgende Personen wenden: Lars Schwarze, Jeremia Bendel, Herr von Przewoski

Lars Schwarze und Jeremia Bendel (EF)

Zuletzt geändert am: 09.06.2018 um 11:18

Zurück