Currently: 3 users online.
Mail

Neuigkeiten

DBG ist Schulsieger beim STADTRADELN

Siegerehrung im Essener Rathaus
 

Stabwechsel am St. Johannesstift

Jan Beewen wird neuer Einrichtungsleiter
 

Bildergalerie Kulturtag

Das DBG ist bunt
 

Turnhalleneinweihung

Renovierung abgeschlossen

 

Exkursionen der Jahrgangsstufen 7 und 8

Besuch der Alten Synagoge und des Weltkulturerbes Zeche Zollverein
 

Schachtalent am DBG

Deutscher Vizemeister

 

Die Juni-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Sehnsucht - wovon wir träumen

Theaterstück des DaGe-Kurs Jgst. 9
 

Europawahl 2024

Ergebnisse der Juniorwahl am DBG
 

Schulradeln

DBG auf Anhieb Stadtsieger

 

XXXII. Salesianische Sportspiele

Riesenerfolg in Genua

 

Beachweek

Sport in der City
 

AG Geschichte on Tour

9. Exkursion führte zur Halde Rungenberg
 

Schenk mir eine Schulstunde

Thomas Kutschaty und die Handynummer des Bundeskanzlers
 

Wettbewerb Schüler.ING

DBG dreimal im Finale

 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Sammelaktion "Althandy"

news3 >>

Fast jeder von uns besitzt es: ein Handy. Sie sind sehr hilfreich, erleichtern unseren Alltag sehr und sorgen dafür, dass wir immer erreichbar sind, jedoch werden für ihre Produktion seltene und wertvolle Rohstoffe benötigt, die unter großem Aufwand und unmenschlichen Bedingungen gefördert werden. In den meisten Fällen wird ein Handy bei uns nicht alt (zwei bis drei Jahre), weil es entweder schon kaputt oder stark veraltet ist, da es bereits bessere Nachfolgermodelle gibt. Jedoch ist ein defektes Handy kein Grund, es einfach im Müll zu entsorgen: Es kann immer noch recycelt werden.

Wenn wir weiterhin mit den Rohstoffen unserer Erde so verschwenderisch umgehen, wird es in ein paar Jahrzehnten nicht mehr möglich sein, Handys zu produzieren, da es die benötigten Rohstoffe nicht mehr geben wird. Um die Umwelt zu schonen und auch in Zukunft noch Handys produzieren zu können, führt das Don-Bosco-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Mobile-Box des BUND, eine Umweltorganisation, eine Handy-Sammelaktion durch. Bis zu den Sommerferien können Schüler, Lehrer, Eltern und weitere Verwandte ihre nicht mehr benötigte Handys (und gerne auch Ladekabel) am Sekretariat oder bei Herrn von Przewoski abgeben. Noch funktionierende Handys werden fachmännisch gelöscht und weiterverkauft. Der Erlös kommt dabei Umweltprojekten zugute. Nicht mehr verwendbare Handys werden recycelt und die darin enthaltenen Rohstoffe wiederverwertet.

Die Idee des Ganzen geht auf die Infoveranstaltung im Februar 2018 mit dem Titel ,,REdUSE‘‘ zurück. Informationen für die Klassen folgen in den nächsten Tagen.

Falls noch Fragen zu dieser Sammelaktion bestehen könnt ihr euch an folgende Personen wenden: Lars Schwarze, Jeremia Bendel, Herr von Przewoski

Lars Schwarze und Jeremia Bendel (EF)

Zuletzt geändert am: 09.06.2018 um 11:18

Zurück