Currently: 5 users online.
Mail

Neuigkeiten

Arbeitsaufträge

Für den Distanzunterricht
 

Natur und Luftreinigung

Projekt der Klasse 6A

 

Was bedeutet Jesus für uns?

Projekt der evangelischen Sechstklässler

 

Schulbuchrückgabe Q2

Bücherwagen steht in der Pausenhalle bereit
 

Verabschiedung der Referendare

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

 

Mottowoche der Abiturienten

Kleine Galerie
 

Die März-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Neue Torsomodelle und Experimentiersätze

Förderverein unterstützt Biologie und Physik

 

Geklaute Vergangenheit

Zk Geschichte (Q2) untersucht Querdenker "Vor-Urteile"
 

Maccheroni können Brücken sein

Nudelexperiment des GK Technik

 

DBG-Late-Night

Digitaler Abi-Gag
 

Regelungen für den Unterricht

[überholt]

 

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Einladung zum interreligösen Dialog
 

Jerusalema-Challenge

Flashmob am DBG
 

36. Mathematikwettbewerb

DBG-Schüler auf dem Siegerpodest
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Selbstverteidigungskurs am DBG

news3 >>

Starke Mädchen in Klasse 7

Bereits zum fünften Mal bot der Polizeisportverein am DBG einen Selbstverteidigungskurs für Mädchen der Jahrgangstufe 7  an.
Wie verhält man sich, wenn man bedrängt oder angefasst wird?
Zunächst lernten wir die Stimme einzusetzen, indem wir „Nein-Lass mich!“ und weitere Hilferufe ausübten und gleichzeitig  auf Pratschen unterschiedlichster Größen einschlugen, um zu lernen, wie man einem Täter ins Gesicht schlägt. Daraufhin wurden uns verschiedene Griffe beigebracht, die wir in Gefahrensituationen verwenden können. Außerdem lernten wir uns aus diesen Griffen zu befreien und wie man sein Knie oder den Fuß für Tritte einsetzen kann. Dazu sprachen wir über bestimmte Alltagsgegenstände wie einen Schlüssel, den man hervorragend als Waffe einsetzen kann, wenn man ihn in die Schläfe, die Hand oder andere Körperteile rammt. Darüber hinaus wurde uns gezeigt, wie man sich mit einem Regenschirm verteidigen und wie man sich am und im Auto wehren kann. Als Highlight des Kurses wurde der Ernstfall eines Angriffs erprobt. Wir kämpften gegen den sogenannten „Red man“, der uns eine Minute lang bedrängte und festhielt. In dieser Probe sollten wir alles anwenden, was wir innerhalb der zwei Tage gelernt hatten.

Im Ganzen war der Selbstverteidigungskurs sehr hilfreich, denn man sollte auf jeden Fall wissen, wie man in einer Gefahrensituation reagieren muss.

Angelina Germann

Zuletzt geändert am: 04.07.2019 um 15:38

Zurück