Currently: 3 users online.
Mail

Neuigkeiten

Don Bosco verbindet

Jubiläumsausstellung in der Alten Cuesterey
 

Juniorwahl 2021

Simulation der Bundestagswahl
 

Neues aus der Biologie

Geförderte Heizplatten im Einsatz
 

Spendenaktion #DBGHilft

Initiative der Schülervertretung
 

Arbeitsgemeinschaften

AG-Liste und Änderungen
 

Schulsanitätsdienst

Prüfungen und neuer Lehrgang
 

AG Umwelt

Neues Angebot für Klasse 9
 

AG Geschichte

Ruhrgebietstouren
 

Erdbeben in Haiti

Viele Tote in Karibikstaat
 

Werkzeug für Haiti

Brief von Pater Lephene
 

Weihnachtsbaumaktion 2021

Tannen für den Schulverkauf sind ausgesucht

 

Ferienförderunterricht startet

Hier gibt es alle weiteren Infos
 

Abschied von drei Kollegiumsmitgliedern

Kleiner Festakt für BouJ, MvaM und WitB

 

Schulsanitäter suchen Verstärkung

Aufruf an die Klassen 8 bis Q1

 

Die Juni-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Studienreise nach Berlin

news3 >>


Kurz vor dem Ende der gemeinsamen Kurszeit und den anstehenden Abitur-Vorklausuren unternahm der LK-Deutsch der Q2 noch schnell eine dreitägige Studienreise nach Berlin.

Nach Führungen entlang der Mauer-Gedenkstätte in der Bernauer Straße und dem Besuch des Jüdischen Museums, erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Hauptstadt ein wenig auf eigene Faust. Am Abend sahen wir im Berliner Ensemble eine Vorstellung von Brechts „Dreigroschenoper“. Die Inszenierung von Robert Wilson bedeutete mit einer Spielzeit von mehr als drei Stunden schon eine ordentliche Herausforderung.

Bei herrlichem Sonnenschein (be)suchten wir dann am nächsten Morgen „Das Haus in der Dorotheenstraße“, Titel der Novelle von Hartmut Lange, die für die angehenden Abiturienten Pflichtlektüre ist, am Berliner Wannsee. Nach der teils leidenschaftlichen, teils kühlen szenischen Interpretation einiger Schlüsselszenen der Novelle vor Ort ging's dann ab in die City: Brandenburger Tor, Hertha BSC - Mainz 05, Demo gegen Rechts, East Side Gallery, Shoppen auf'm Kurfüstendamm, Curry 36 - für jeden war etwas dabei.

Ein Abendessen unter'm „Alex“ rundete den Tag gelungen ab; einzelne Nachtschwärmer suchten noch ein passendes Ambiente für das Instagram-Bild des Tages oder erkundeten einschlägig bekannte Lokalitäten für junge Menschen. Am Sonntagmorgen - vor dem angekündigten Sturm - dann Stille in den Abteilen der Deutschen Bahn. Ein kleines Erholungsschläfchen muss ja sein.

Kurz und knackig – eine schöne Studien- und Erlebnisreise!

 

 

Text und Fotos: EgbT

Zuletzt geändert am: 29.02.2020 um 12:15

Zurück