Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

Eine Exkursion zum Nachdenken

8B und 8C im Lager Westerbork
 

Die Juli-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Das Welterbe in der Nachbarschaft

8A erkundet Kokerei Zollverein
 

VDE-Technikpreis

RescueRudi holt Platz 1
 

Fuelcellbox 2019

DBG-Techniker auf Platz 2 in NRW
 

Selbstverteidigungskurs am DBG

Starke Mädchen in Klasse 7
 

Raus aus der Schule – rein ins Labor

Exkursion zur TU Dortmund
 

Zeitreise durch die Binnenschiffahrtsgeschichte

AG Geschichte on Tour
 

Auf Leonardo da Vincis Spuren

Q1-Exkursion ins Mathematikum
 

"Wassersport"

Tagesexkursion des Projektkurses Biologie/Sport
 

Gestern und heute auf einen Blick

Ein Bildvergleich
 

Europawahl 2019

Auch DBG-Schüler haben gewählt
 

Fridays for Future

Schüler demonstrieren für besseres Klima
 

United by the field

Sportspiele 2019 in Ljubljana
 

Unser Traumzimmer

6B präsentiert Kunstprojekte
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Neues vom Mädchenfußball

news3 >>

Nach einer erfolgreichen ersten Runde machten sich zehn Spielerinnen der Fußball AG in Begleitung von Frau Henrich am Mittwoch auf den Weg zur Seumannstraße, um die zweite Runde der Essener Stadtmeisterschaft zu bestreiten. Auf dem Kunstrasenplatz des ESC Preußen spielten unsere Mädchen gegen das Leibniz-Gymnasium, das Maria-Wächtler-Gymnasium und das Gymnasium am Stoppenberg.

Leider wurde relativ schnell klar, dass die anderen Mannschaften uns altersmäßig und demnach auch körperlich überlegen waren. Während das DBG hauptsächlich mit Spielerinnen aus den Jahrgängen 2004 und einigen aus 2003 antrat, konnten die anderen Mannschaften viele Achtklässlerinnen (Jahrgang 2002) stellen.

Im ersten Spiel gegen Leibniz unterlagen die C-Jugend-Mädchen nur knapp mit 0:1, hatten aber viele gute Chancen, die nur leider nicht mit einem Torerfolg belohnt wurden. In den darauffolgenden Spielen gegen das Maria-Wächtler-Gymnasium und das Gymnasium am Stoppenberg traten unsere Fußballerinnen hauptsächlich gegen Achtklässlerinnen an, die größtenteils zwei Köpfe größer waren. Hier gab es weniger Chancen als im ersten Spiel, und wir mussten mehr Gegentore einstecken. Dennoch ließen die Mädchen sich nicht unterkriegen, kämpften weiter und hatten trotz stark überlegener Gegner Spaß am Spiel. In beiden Spielen war es uns leider nicht vergönnt, ein Tor zu erzielen.

Durch die drei Niederlagen in der zweiten Runde sind für unsere WKIII-Mädchen an dieser Stelle die Stadtmeisterschaften beendet. Da viele der Mädchen jedoch erst seit wenigen Wochen Fußball spielen und als Team noch wenig Erfahrung zusammen haben, sollte die Freude über den Erfolg in der ersten Runde aber deutlich überwiegen. Als AG-Leiterinnen sind wir, also Frau Schostok und Frau Henrich, stolz, eine so gute, motivierte und faire Mannschaft mit vielen tollen Spielerinnen zu haben, die großes Potenzial für die Zukunft zeigt. Wir gehen als gute und faire Verlierer vom Platz und nehmen uns fest vor, im nächsten Jahr wieder anzugreifen.

Für das DBG spielten: Bellana Knoll (5a), Marleen Baumann (6a), Niniveh Rumanus (6a), Tamara Schoofs (6a), Leonie Hardenberg (6b), Carina Könen (6b), Noemi Ljubas (6b), Antonia van der Mee (6b), Anna Wirth (6b), Lina Funke gen. Kaiser (6c).

Text und Fotos (2):HenK

Zuletzt geändert am: 02.12.2015 um 19:53

Zurück