Currently: 3 users online.
Mail

Neuigkeiten

DIERCKE Wissen 2019

Erdkunde Jubiläumswettbewerb am DBG
 

Achtungserfolg für Badmintonspieler

Zweiter Platz auf Bezirksebene
 

Aus für letztes Jungen-Team

A-Junioren im Halbfinale ohne Glück
 

7. Tag des sozialen Engagements

Verschiedene Projekte für das ganze DBG
 

Spuren der Industriekultur

AG Geschichte besucht das Bergbaumuseum Bochum
 

Tim freut sich auf den Landeswettbewerb

DBG-Schüler zeigen ihre Klasse beim Essener Mathematikwettbewerb
 

A-Jugend erreicht Halbfinale

Fußballer dominieren Stadtmeisterschaft
 

Israel-Reise des DBG

Reisetagebuch zum Nachlesen
 

"Unsere digitale Welt"

DBG mit vorbildlicher MINT-Förderung
 

Vorlesewettbewerb

des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

 

Weihnachtsgrüße aus Haiti

Dank für die Adventaktionen

 

Exkursion zur PHÄNOMENTA

Sechstklässler experimentieren
 

Die Dezember-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Schulfußball

Aus für C-Junioren
 

Borbecker Weihnachtsmarkt

Siebtklässler sammeln über 700€ für Haiti

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

FUELCELLBOX 2016 - Spitze in Zukunftstechnologie

news3 >>

Beim 11. NRW-Schülerwettbewerb FUELCELLBOX 2016 der EnergieAgentur.NRW und der H-TEC EDUCATION GmbH zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik wurden die besten fünf Teams der ursprünglich über 100 Gruppen im Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT) in Duisburg geehrt. Die Siegerteams kommen aus Essen, Brakel, Herten, Gladbeck und Lippstadt von drei Gymnasien und zwei Berufskollegs.

Ganz oben auf dem Siegerpodest stand in diesem Jahr die Gruppe des Don-Bosco-Gymnasiums aus Essen-Borbeck.

Der Wettbewerb wird seit 2004 von der EnergieAgentur.NRW und der H-TEC EDUCATION GmbH veranstaltet und soll Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 bis 11 die Zukunftstechnologien Wasserstoff und Brennstoffzelle näher bringen. Schirmherr ist seit 2010 NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel. In diesem Jahr ging es um die Speicherung erneuerbarer Energien durch Wasserstoff und der anschließenden Nutzung des Wasserstoffs als Treibstoff für eine Brennstoffzelle. Mit der Brennstoffzelle sollte ein Rechenzentrum unterbrechungsfrei betrieben werden. Mit Hilfe eines Baukastens, der FUELCELLBOX, musste ein entsprechendes System inklusive Wasserstoffinfrastruktur entwickelt werden, um als finale Aufgabe einen Modelltag für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung durch Solarkraft, Windkraft sowie Elektrolyseure und Brennstoffzellen zu simulieren.

Der Schülerwettbewerb rund um die Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie ist und bleibt eine wichtige Investition für die Zukunft des Klimaschutz- und Wirtschaftsstandortes NRW. Das bekräftigte NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel in seiner Videobotschaft: „Nicht immer wurde der Brennstoffzelle so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie wir das heute tun. Manche Entwicklungen sind zeitintensiv und brauchen einen langen Atem. Wie man bei der Brennstoffzelle sieht, führen sie aber häufig zum Erfolg. Sie hat eine große Zukunft vor sich, wenn es darum geht, unsere Energieversorgung insgesamt umweltfreundlicher und CO2-freier zu gestalten. Der Wandel von fossilen Energieträgern hin zu erneuerbaren Energien ist die große Aufgabe und Herausforderung in unserer Welt. Ich sehe hier wichtige Zukunftsperspektiven für unser Land in der Forschung und in den Unternehmen. Umso wichtiger ist es, sich schon in der Schule mit solch zukunftsweisenden Technologien zu befassen.“

Frau Prof. Angelika Heinzel, Geschäftsführerin des ZBT Duisburg, betonte in ihrem Grußwort: „Die Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnik ist nach wie vor faszinierend, es gibt immer noch viel zu erforschen und zu verbessern. Das Spannende sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten: Neben der Langzeitspeicherung von erneuerbarer Energie (dem heutigen Thema) sind auch die emissionsfreie Mobilität, die Erzeugung von Strom und Wärme im Haushalt und die Stromversorgung fern von einem Stromnetz, etwa zur Versorgung von Sendestationen für Mobilfunknetze, zu nennen. Verschiedene Anwendungen bedeuten auch immer ganz unterschiedlich technologische Herausforderungen.“

FUELCELLBOX Wettbewerb 2015/2016 - Liste der TOP-5-Siegerteams:

Platz 1: Don-Bosco-Gymnasium aus Essen mit Jonas Deseive, Joel Kharim Notthoff  und Lehrer Christian Lübbering

Platz 2: Kreisberufskolleg Brakel
Platz 3: Städtisches Gymnasium Herten
Platz 4: Ratsgymnasium Gladbeck
Platz 5: INI-Berufskolleg Lippstadt

Zuletzt geändert am: 05.07.2016 um 18:27

Zurück