Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

Letzter Schultag...

...auch für vier Lehrkräfte

 

Ferienförderprogramm 2022

Kontakt

 

Experimentieren im DLR School Lab

Neuntklässler an der TU Dortmund

 

Datenvogelhäuschen begeistert

DBG-Techniker gewinnen weiteren Preis

 

Zeichen für Miteinander

Schulgemeinschaft steht zusammen

 

Projekt Istanbul

Begegnungen in der Türkei

 

Auf den Spuren Don Boscos

Marleen Keul war in der Heimat unseres Ordensgründers
 

Geburtstagsparty

100 Jahre Salesianer in Borbeck

 

Lichtaktion der Essener Gymnasien

Solidarität mit der Ukraine

 

Freude am Campus Don Bosco in Borbeck

Stiftung fördert Salesianer großzügig
 

Corona-Update

Freiwillige Tests, Masken
 

Die April-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Abigag 2022

Letzter Schultag der Q2
 

Wir für Don Bosco

1000 Turnhallenpatenschaften gesucht
 

Studienfahrt 2023

Reise in das Heilige Land
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

FUELCELLBOX-Schülerwettbewerb 2019

news3 >>


Bereits zum vierten Mal in Folge konnte sich eine Gruppe unserer Schule für die Finalrunde des Schülerwettbewerbs zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik qualifizieren.

Insgesamt 132 Teams aus ganz NRW haben sich beim Schülerwettbewerb „FUELCELLBOX 2019“ beworben. Das Team des Don-Bosco-Techniklehrers Nils Weinert, bestehend aus Jeremia Bendel, Timon Cordes und Simeon Tekath (alle Q1), konnte sich in der Vorrunde gegen die große Konkurrenz durchsetzen und den dritten Platz belegen.

Der Wettbewerb wird seit 2004 von der EnergieAgentur.NRW und GP JOULE veranstaltet und soll Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufen 9 bis 11 die Zukunftstechnologien Wasserstoff und Brennstoffzelle näherbringen. Schirmherr ist dieses Jahr NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart.

Im Rahmen der Fachmesse „Energy Storage Europe“ in Düsseldorf, erhielten die besten zwanzig der ursprünglich 132 Gruppen ihre FUELCELLBOX.

Platz 3: Don-Bosco-Gymnasium Essen mit Simeon Tekath, Jeremia Bendel, Timon Cordes und Lehrer Nils Weinert. Abteilungsleiter Michael Theben, Dr. Johannes Töpler, Dr. Frank-Michael Baumann, Heinrich Gärtner
Foto: EnergieAgentur.NRW, eventfotograf.in

Nachdem es im letzten Jahr um das innovative Brennstoffzellen-Schiff MS innogy ging, gehen die FUELCELLBOXen in diesem Jahr in die Luft: Aufgabe unseres Teams ist es, eine umweltfreundliche und innovative Alternative für den urbanen Straßenverkehr in der fiktiven Stadt Arlsen zu schaffen. Dort fallen aufgrund des benachbarten Windparks große Mengen an Überschussstrom an. Gleichzeitig kämpft man, wie in allen Großstädten in NRW, mit den allgegenwärtigen Verkehrsproblemen wie Dauerstau, NOx-Emissionen und Feinstaub. Um den Schritt vom hohen innerstädtischen Individualverkehr hin zum öffentlichen Personennahverkehr einfacher zu vollführen, soll nun auch in Arlsen eine Seilbahn Staubereiche entlasten und die wichtigsten Standorte emissionsfrei verbinden.

Mit Hilfe des Bausatzes soll bis zum 13. Mai 2019 eine Lösung für einen Testlauf der Seilbahn entwickelt werden. Die fünf besten Gruppen werden bei der Abschlussveranstaltung Anfang Juli 2019 ausgezeichnet.

Wir drücken dem DBG Team für die kommenden Aufgaben kräftig die Daumen.

Weitere Informationen und Fotos gibt es auf der offiziellen Wettbewerbsseite.

WeiN

 

Zuletzt geändert am: 12.03.2019 um 19:15

Zurück