Currently: 13 users online.
Mail

Neuigkeiten

Arbeitsaufträge

Für den Distanzunterricht
 

Don-Bosco-Fest

Festgottesdienst im Live-Stream
 

Turin-Challenge

Laufwettbewerb der Fachschaft Sport
 

Aktuelle Informationen

Regelungen zum Distanzunterricht, Notbetreuung

Große Spende an "Werkzeug für Haiti"

Weihnachtsbaumverkauf ein voller Erfolg

 

Die Dezember-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Songwriting

Musikkurse der EF produzieren selbst
 

Sportangebote

Für das Home-Office
 

Jubiläumskalender

100 Jahre Salesianer in Borbeck

 

Hygienemasken mit DBG-Schullogo

Eine Aktion der Stufe Q2

 

Übergang von der Realschule zum Gymnasium

Informationsveranstaltung

 

Online-Exerzitien

Angebote der Berufungs- und Jugendpastoral

Informationen für Grundschuleltern

Begegnungsabend, Tag der offenen Tür, Image-Film
 

Schülergenossenschaft am DBG

Neue Mitglieder gesucht!
 

Neue Sporthelfer am DBG

Landessportbund zeichnet erfolgreiche Absolventen aus
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

FuelCell-Wettbewerb 2017

news3 >>

 

Das Don-Bosco-Gymnasium ist für die zweite Phase des FUELCELLBOX-Schülerwettbewerbs 2017 qualifiziert

Unter dem Motto „Emissionsfrei im Schienenverkehr - Auf dem Weg in eine grüne Zukunft“ lud die Energie Agentur NRW zum 12. NRW-Schülerwettbewerb FUELCELLBOX 2017 ein. Unter der Leitung von Techniklehrer Nils Weinert konnte sich eine Schülergruppe der Q1 bestehend aus Jonas Müller, Nico Kallenberg und Richard Frohn für die zweite Phase qualifizieren.

In der ersten Phase mussten theoretische Aufgaben zum emissionslosen Schienenverkehr gelöst werden. Mit 91,5 von 100 Punkten qualifizierte sich die Gruppe locker für die zweite Phase und ist jetzt unter den besten 20 Teams aus ganz NRW.

In der zweiten Phase des Wettbewerbs geht es an die praktische Umsetzung mit Hilfe der sogenannten „FUELCELLBOX“. Diese wird feierlich am 14.03.2017 in der Messe Düsseldorf vom Schirmherrn und NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel überreicht.

Wir freuen uns sehr und werden über den weiteren Verlauf berichten.

WeiN

Zuletzt geändert am: 14.02.2017 um 18:59

Zurück