Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

AG Geschichte besucht Kloster Stiepel

"Damit wir nie vergessen"
 

Auftakt zur Schulfußball-Saison

C-Junioren eine Runde weiter
 

Die Oktober-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Verein der Ehemaligen des DBG

2. Ehemaligenturnier
 

Ideensammlung für den Schlosspark

SV zeigt Perspektiven auf
 

lit.RUHR

Neuntklässler beim Literaturfestival
 

Einführungsseminar der EF

Methoden- und Orientierungstage in der Eifel
 

Heimspiel für Knebel

Uwe Lyko begeistert in Don-Bosco
 

Pater Nosbisch mit Schülersprechern in Köln

Die K&K-Tour
 

News aus der Cafeteria

Schulcafeteria geht ins 20. Jahr
 

20 Jahre Koedukation am DBG

756 Abiturientinnen bis heute
 

Weihnachtsbaumverkauf am DBG

Bäume im Hunsrück handverlesen
 

Eine Exkursion zum Nachdenken

8B und 8C im Lager Westerbork
 

Das Welterbe in der Nachbarschaft

8A erkundet Kokerei Zollverein
 

VDE-Technikpreis

RescueRudi holt Platz 1
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Exkursion zur Phänomenta

news3 >>

Am 17. Februar besuchten 92 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 die Phänomenta in Lüdenscheid. Sie wurden von ihren Physiklehrern Herr Dr. Beck, Herr Lübbering, Herr Weinert, sowie der Klassenlehrerin Frau Kappert und dem stellvertretenden Klassenlehrer Herr Schrepper begleitet.

In der erweiterten und neu eröffneten Phänomenta-Experimentierlandschaft konnten die Schülerinnen und Schüler über 100 Experimente erleben, ausprobieren und begreifen. Die selbsterklärende Ausstellung eröffnet ihnen über den Physikunterricht hinausgehende Einblicke in naturwissenschaftliche und technische Phänomene und Zusammenhänge. Ein von den Schülerinnen und Schülern protokolliertes Experiment wird im Physikunterricht ausgewertet. Wertvolle Erfahrungen und positive Resonanz seitens der Schülerinnen und Schüler in den vorangegangenen Jahren ermutigen uns, die traditionelle Exkursion zur Phänomenta auch zukünftig durchzuführen. (BecM)

Zuletzt geändert am: 18.02.2016 um 21:21

Zurück