Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

AG Geschichte

Mit dem Rad auf den Spuren der Industriekultur

Ehemaligen-Fußballturnier

Galerie

Astronomie AG

Junge Forscherinnen und Forscher gesucht
 

Wettbewerbserfolge in Technik

Interview mit Herrn Lübbering
 

Die August-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Hilfe, es weihnachtet sehr!

DBG-Bäume bereits ausgesucht
 

Sportliches Schuljahresende

Blockseminar der Q1 und Bundesjugendspiele
 

"Ein Anfang mit Schrecken"

Sechstklässler inszenieren antiken Thriller
 

Tonstudiobesuch mit Sandy

Mittelstufenchor begleitet Essener Kult-Barden
 

Weltreligionen in der Nähe

Sechtsklässler besuchen Merkez-Moschee
 

VDE-Technikpreis 2018

Saftikus überzeugt Fachjury
 

FUELCELLBOX 2018

DBG belegt Spitzenplatz in NRW mit Brenstoffzellenschiff
 

Exkursion zum Schülerlabor

Neuntklässler an der TU Dortmund
 

Austausch mit Grenoble

Europa verbindet
 

3malE-Wettbewerb Energie mit Köpfchen

DBG ist Bundessieger
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Exkursion zum Schülerlabor

news3 >>

Die Pädagogikkurse der Jahrgangsstufe EF nahmen mit ihren Fachlehrern Marc Berresheim und Katja Jahn am geisteswissenschaftlichen Projekt „Wie werte ich eine Studie aus“ der Ruhr Universität Bochum teil. Die Durchführung und Auswertung begleitete eine Doktorandin der Universität.

 


Sie empfing die Don-Bosco-Gruppe im Schülerlabor der RUB sehr herzlich, das mit technisch hervorragend mit Tischgruppen und Laptops ausgestattet ist. Zum Einstieg absolvierte der Kurs einen Quiz, das z.B. danach fragte, ob man eine bessere Leistung als seine Mitschüler erzielen wolle.

Daraufhin hielt die uns begleitende Studentin einen kurzen Vortrag, der die Kriterien und Besonderheiten zum „richtigen“ Auswerten einer Studie deutlich machte.


Anschließend gab es für die Schülerinnen und Schüler Einzel- und Gruppenarbeiten zur praktischen Umsetzung des Gehörten. In den Pausen gab es Geegenheit zu einem Besuch in der Mensa, was den Einblick in die Universität bereicherte.

Danach wurde das am Vormittag erarbeitete Wissen sinnvoll in eigenen Fragestellungen angewendet. Hierbei wurde eine hohe Konzentrationsfähigkeit gefordert.

Die Schülerinnen und Schüler konnten so ihr Wissen und ihre Kompetenz im Umgang mit Studien und deren Auswertung, so wie es im Kernlehrplan verankert ist, erheblich erweitern.

Zum Schluss wurde der Kurs für die gelungene Arbeit mit einer süßen Belohnung verabschiedet.


J. Lademann, K. Zelmer, M. Berresheim

Zuletzt geändert am: 23.12.2017 um 13:05

Zurück