Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

Die März-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Landesmeisterschaften Schach

DBG Teil von elefantösem Event

 

junior-ing-Brückenprojekt

...der Neuntklässler

 

„Stäbchen rein, Spender sein“

Spenderkartei der DKMS am DBG

 

Verona-Austausch

Videos der italienischen Schüler

 

Schülerstipendium für Mohammed Al Ahmed

Hildegard-Topel-Stiftung
 

Erdbebenhilfe

Kuchenverkauf und Unternehmensspende
 

Wettbewerb HEUREKA

Mensch und Natur 2022

 

FSJ auf den Philippinen (II)

Fortsetzung des Interviews
 

FSJ auf den Philippinen (I)

Interview mit Linus Mlekuz-Vencelj
 

Bildungspartnerschaft mit dem HdEG/Stadtarchiv Essen

Exkursionen und Geschichtsprojekte folgen
 

"Hände weg vom Ruhrgebiet"

Geschichts-AG besucht Sonderausstellung im Ruhrmuseum
 

Veni vidi vici

Latein-Vokabelwettbewerb
 

Jung und Alt gemeinsam kreativ

Kunstprojekt im AWO-Seniorenheim
 

Tag des sozialen Engagements

Lasst euch von Don Bosco bewegen
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Exkursion zum Heidhof

news3 >>


Die Möglichkeit, endlich wieder Exkursionen in die Umgebung zu unternehmen und an anderen Orten zu lernen, nutzte unlängst unser Leistungskurs Biologie der Stufe Q1 mit seiner Lehrerin Frau Berger. Ziel der Exkursion war der Heidhof in der Bottrop-Kirchhellen, wo der Regionalverband Ruhr ein Waldkompetenzzentrum betreibt. Schülerin Maria Tyszkiewicz berichtet:

Auf dem Heidhof wollten wir als Leistungskurs Biologie unter der Leitfrage „Der Schwarzbach - ein naturnaher Waldbach?“ das Gewässer genauer inspizieren. 

In drei Gruppen untersuchten wir zunächst verschiedene Teilaspekte, um letztlich die gemeinsame Fragestellung beantworten zu können. 

Der erste Aspekt war die Ökomorphologie. Hier haben wir uns das Strömungsbild, die Uferneigung und andere Indikatoren genauer angeschaut. Zeitgleich beschäftigten sich die anderen Gruppen mit der biologischen Gewässergütebestimmung, der Wasseranalyse sowie der Fauna im Schwarzbach.

Wir kamen zu der Erkenntnis, dass der Schwarzbach ein sehr naturnahes Gebiet ist, das unter speziellem Schutz steht. Unsere berechneten Werte wie der Saprobien-Index der Tiere belegen dies sichtlich; ebenfalls gibt es keine Spuren von Umweltverschmutzung.

Wir danken dem Heidhof und unserer LK-Lehrerin Frau Berger, uns die Möglichkeit gegeben zu haben, den Schwarzbach zu besichtigen und naturnah etwas Neues gelernt zu haben.

Weitere Informationen zum Heidhof, der auch Privatbesuchern offensteht, finden sich unter diesem Link.

Bilder: BegK

Zuletzt geändert am: 25.11.2021 um 10:46

Zurück