Currently: 7 users online.
Mail

Neuigkeiten

Beachweek

Sport in der City
 

AG Geschichte on Tour

9. Exkursion führte zur Halde Rungenberg
 

Schenk mir eine Schulstunde

Thomas Kutschaty und die Handynummer des Bundeskanzlers
 

Wettbewerb Schüler.ING

DBG dreimal im Finale

 

Grugalauf

Unsere Jahrgangsstufen 5 und 6 erlaufen 1700,-€ für den guten Zweck
 

Die Tour geht weiter

AG Geschichte besucht den Gasometer
 

Durchgeboxt

Q1-Schülerin wird NRW-Meisterin

 

Beachvolleyball

Stadtmeisterschaft Essen

 

Frisch gefördert

Aktuelle Projekte des Fördervereins
 

HEUREKA Weltkunde

Wettbewerbsergebnisse

 

Letzter Schultag der Q2

Abi-Gag 2024

 

Erfolgreiche Schwimmer

DBG wird Stadtmeister

 

Fortuna

Glücksmomente beim Schüleraustausch mit Verona
 

AG Geschichte on Tour

Mit dem Fahrrad zu den Halden des Ruhrgebiets
 

Die März-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Ein großes Dankeschön zum Abschied

news3 >>

 

Zum 1. Februar haben wir unsere geschätzte Kollegin Frau Heike Büttner in den Ruhestand verabschiedet.

Frau Büttner war seit 2009 an unserer Schule tätig. Ursprünglich hatte sie Biologie und katholische Religion auf Lehramt studiert, aber das Leben ist eine Weile andere Wege gegangen, bevor sie ans Don-Bosco-Gymnasium kam. Sie unterrichtete mit großem Herz für ihre Schülerinnen und Schüler katholische Religion, war sehr engagiert in der Schulpastoral im Einsatz und betreute jahrelang zusammen mit Frau Wittek den Stand unserer Schule auf dem Borbecker Weihnachtsmarkt.
 
"Schön, dass es dich gibt."
 
Dieser Satz ist nicht nur ein Leitgedanke der salesianischen Pädagogik, er passt auch zur Haltung, mit der Frau Büttner auf ihre Schülerinnen und Schüler zuging. Sie hat diese stets spüren lassen, dass sie willkommen sind und in ihr mehr als eine Person haben, die bloß unterrichtet. Es vertrauten sich ihr insbesondere viele Schülerinnen und Schüler mit ihren Ängsten und Sorgen an.
 
Ihre Spiritualiät konnte sie in der Schulpastoral gut einbringen. Dort gestaltete sie über Jahre zusammen mit Frau Honecker die Kapelle für die geprägten Zeiten. Von ihrem Sinn für Dekoration, von ihrer kreativen Ader konnten alle viel lernen.
 
"Schön, dass es dich gibt."
 
Das haben auch viele Kolleginnen und Kollegen häufiger gerufen, denn Frau Büttners Hilfbereitschaft war wirklich einzigartig.
 
Aus diesen und vielen anderen Gründen lassen wir Heike Büttner nur ungern ziehen, auch ihre Kochkünste werden wir vermissen. Dennoch - wir wünschen ihr natürlich alles Gute, viele schöne Erlebnisse in ihrer Familie und Gottes Segen für die kommende Zeit.

Simone Honecker
 
 

Fotos: GruS

 

Zuletzt geändert am: 03.02.2023 um 16:03

Zurück