Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

Bundesfreiwilligendienst

Stellenangebot der Salesianer
 

Spiritueller Impuls

Jeden Tag neu
 

Allgemeine Corona-Informationen

Regeln, Zeugnisnoten
 

Demonstration gegen Rassismus

SV bei Protestzug in Düsseldorf
 

Urlaub bei Don Bosco

Angebote der Salesianer
 

Informationen zur Berufsorientierung

Klassen 8, EF, Q1 und Q2
 

Sportangebote

Für das Home-Office
 

Von der Realschule zum Don-Bosco-Gymnasium

Beratungsangebot
 

Differenzierungswahl der Jgst. 7

Informationen der Fächer
 

Sprachenwahl der Jgst. 6

Informationen der Fächer
 

Salesianische Sportspiele

Impuls zum ausgefallenen Eröffnungstag
 

Sportspiele abgesagt

PGSI 2020 entfallen wegen Pandemie
 

Veni, vidi, vici

Beste Lateinvokabel-Kenner geehrt
 

Auf den Spuren von Hundertwasser

Acrylgemälde aus dem Kunstunterricht
 

Studienreise nach Berlin

Kulturtrip des Q2 Deutsch-LK in die Hauptstadt
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Doppelsieg für 5a und 6c bei der Don-Bosco-Olympiade

news3 >>

Die Klassen 5a und 6c sind die Sieger des diesjährigen Spiel ohne Grenzen. Rund 350 Schüler, Eltern und Lehrer erlebten einen Samstagnachmittag am Don-Bosco-Gymnasium, der im Olympiajahr ganz im Zeichen der Olympischen Spiele stand. Mit großem Engagement wurde auch die Sonderaufgabe gelöst, die die Klasse 6b gewann.

In fünf Spielrunden konnten sich die Klassenmannschaften in ausgesuchten Disziplinen messen. Dazu kam eine Aufgabe für die Joker, die von Lehrern und Eltern durchgeführt wurde. Alle Spielrunden waren in eine Spielgeschichte eingebunden. Los ging es mit der Anreise von Olympia zum Austragungsort der diesjährigen Spiele nach London. Ein Geschicklichkeitsparcours symbolisierte die Wegstrecke, die dabei zurückgelegt wird. Im zweiten Spiel stand der Geländeritt auf dem olympischen Programm.

Je zwei Schüler bildeten ein Reiterpaar, das sich über einen Wassergraben, Oxer und Koordinationsabschnitt begeben musste. Im zweiten Streckenabschnitt bildeten dann jeweils fünf Schüler einen Reiterwagen.

Hoch her ging es bei den Ballspielen. Neben Teamgeist war hier auch Ausdauer und Geschicklichkeit gefordert. Welche Mannschaft würde es schaffen nach 90 Sekunden die wenigsten Bälle in ihrem Feld zu haben.

Eine der neuen olympischen Königsdisziplinen ist der Triathlon. Die Teilsportarten Schwimmen, Radfahren und Laufen wurden mit Rollbrettern, auf denen die Schüler sich mit Brustarmzügen vorwärts bewegten, Pedalos und einer Sprintstrecke in die Spielrunde eingebaut. 

Ein echtes Highlight war wieder das Jokerspiel. Bis 1904 war das Sackhüpfen olympische Sportart und diese Tradition nahm man bei der Don-Bosco-Olympiade auf. Die Lehrer und Eltern der Klassen 5 und 6 lieferten sich spannende Wettkämpfe, die von lautstarker Unterstützung der Schülerinnen und Schüler für ihren Joker von der Tribüne aus begleitet wurde. Mit einem Turnparcours endete der sportliche Wettkampf.

Parallel zu den Spielen hatten die übrigen Klassenmitglieder gemeinsam mit Eltern, Geschwistern und Verwandte die Sonderaufgabe gelöst. Der Empfang der olympischen Sieger in ihren Heimatorten sollte dargestellt werden. Und so endete die Don-Bosco-Olympiade mit tollen Präsentationen und kurzen szenischen Darstellungen.

Die Klasse 6b gestaltete dazu eine Sportnachrichtensendung zum Empfang der olympischen Helden und überzeugte mit ihrer Präsentation die Jury.

Riesenjubel bei den insgesamt vier Klassen, die einen Tagesausflug zu verschiedenen Attraktionen in Düsseldorf und Essen gewannen.

G. Schrepper

Zuletzt geändert am: 16.03.2012 um 00:09

Zurück