Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

Zeitreise durch die Binnenschiffahrtsgeschichte

AG Geschichte on Tour
 

Auf Leonardo da Vincis Spuren

Q1-Exkursion ins Mathematikum
 

"Wassersport"

Tagesexkursion des Projektkurses Biologie/Sport
 

Gestern und heute auf einen Blick

Ein Bildvergleich
 

Europawahl 2019

Auch DBG-Schüler haben gewählt
 

Fridays for Future

Schüler demonstrieren für besseres Klima
 

United by the field

Sportspiele 2019 in Ljubljana
 

Die Mai-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Unser Traumzimmer

6B präsentiert Kunstprojekte
 

Little Red Rock

Kleine Bildergalerie zum Hausmusikabend 2019
 

"Das Unkalkulierbare kalkulierbar machen"

DBG-Abiturient jüngster Master-Absolvent in Bochum
 

Abi-Gag und Mottowoche

Bildergalerie
 

Allbau-Schachturnier

DBG als Seriensieger
 

Cambridge Zertifikate

Q2-Schüler glänzen mit Englisch-Kenntnissen
 

Little Red Rock

Kleine Bildergalerie zum Hausmusikabend 2019
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

„Fair Future – der ökologische Fußabdruck“

news3 >>


Am Freitag, dem 22.5.2015, findet zum zweiten Mal eine fächerübergreifende Unterrichtsveranstaltung zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit am Don-Bosco-Gymnasium statt.

Im Rahmen der Schulkampagne „Fair Future“ werden an diesem Tag die Jahrgangsstufen 7, 9 und 10 an der bundesweiten und schon vielfach prämierten Multivisionsveranstaltung zu Klimaschutz und Umwelt im Theatersaal unserer Schule teilnehmen.

Die Multivision ist ausgezeichnet als „Offizielles Projekt der Weltdekade der Vereinten Nationen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung 2010/2011“. Kooperationspartner des Projektes sind das Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt und Energie, Oxfam Deutschland sowie die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen. Zudem hat in diesem Jahr Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen, die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen.

Ziel dieser Schau ist die Information um die nachhaltige Entwicklung unserer Welt, vermittelt über den Ökologischen Fußabdruck. Diese Messeinheit macht deutlich, dass unser Lebensstil die vorhandenen Möglichkeiten und Ressourcen unseres Planeten übersteigt.

Die zeitliche Organisation dieser Veranstaltung sieht wie folgt aus:

Dank der finanziellen Unterstützung durch den Förderverein unserer Schule reduziert sich der Teilnehmerbeitrag je Schülerin / Schüler auf 1€ und liegt damit in einem vertretbaren Rahmen, da verständlicherweise die technisch aufwendige Veranstaltung seitens der Veranstalter nicht kostenlos angeboten werden kann.

Weitere Informationen zur Multivision „Fair Future II“ sind im Internet unter www.multivision.info nachzulesen.

Wichtig ist der Hinweis an alle Schüler/innen, einige Leitfragen als Einstieg in die Diskussion im Anschluss an die Schau zu formulieren. Diese Fragen können auf einem Formular, welches Fachlehrer/innen der betreffenden Klassen mit weiteren Materialien erhalten haben, eingetragen und den Moderatoren zu Beginn der Veranstaltung übergeben werden.

Wolfgang von Przewoski

Zuletzt geändert am: 21.05.2015 um 20:05

Zurück