Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

Sportliches Schuljahresende

Blockseminar der Q1 und Bundesjugendspiele
 

"Ein Anfang mit Schrecken"

Sechstklässler inszenieren antiken Thriller
 

Tonstudiobesuch mit Sandy

Mittelstufenchor begleitet Essener Kult-Barden
 

Weltreligionen in der Nähe

Sechtsklässler besuchen Merkez-Moschee
 

VDE-Technikpreis 2018

Saftikus überzeugt Fachjury
 

FUELCELLBOX 2018

DBG belegt Spitzenplatz in NRW mit Brenstoffzellenschiff
 

Exkursion zum Schülerlabor

Neuntklässler an der TU Dortmund
 

Austausch mit Grenoble

Europa verbindet
 

Die neue Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

3malE-Wettbewerb Energie mit Köpfchen

DBG ist Bundessieger
 

Technikwettbewerb Lichtblitz

DBG-Solar-Rennwagen am Start
 

Ein Stolperstein für Theodor Hartz

Erinnerungskultur
 

Siegerehrung "HEUREKA! Weltkunde" 2018

Timm Miebach Landeszweiter
 

Selbstbehauptungskurs für Mädchen

Starke Mädchen in der Jahrgangsstufe 7
 

Schreiben einmal anders

ZEUS-Projekt der Klasse 8C
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Automatisierung hautnah

news3 >>


Um Automatisierungstechnik auch in größerem Maßstab erleben zu können, besuchten die beiden Technik-Leistungskurse des DBG aus den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 die Privatbrauerei Jacob Stauder. Besonders interessant war unter technischen Gesichtspunkten vor allem der letzte Produktionsschritt, die vollautomatisierte Abfüllung des Bieres in Glasflaschen. Die Schüler des Q1-Leistungskurses konnten unmittelbar an ihre Unterrichtserfahrungen anknüpfen, denn die Automatisierungstechnik war seit Schuljahresbeginn das zentrale Thema.

Es war beeindruckend zu sehen, wie schnell die Maschinen arbeiteten und wie reibungslos alles funktionierte. Die Flaschen wurden so zügig befüllt und verschlossen, dass der Prozess mit bloßem Auge fast nicht zu erkennen war. Viele Arbeitsschritte der Abfüllanlage konnten vor Ort bestens nachempfunden werden, da mit vergleichbaren Systemen auch modellhaft im Technikunterricht gearbeitet worden war.

Nach Besichtigung der beeindruckenden Anlage erfuhren die Schüler noch Interessantes über die Familien- und Firmengeschichte und die einzelnen Verfahrensschritte der Bierherstellung. Der Mix aus Technik und Geschichte und die unterhaltsame Moderation vor Ort machten die Führung nicht nur informativ, sondern auch sehr unterhaltsam.

Text: Jonas Lademann (Q2), Jonas Lücke (Q1), Fotos (5): LueC



 

Zuletzt geändert am: 31.01.2018 um 00:40

Zurück