Currently: 1 user online.
Mail

Neuigkeiten

Tolle Leistungssteigerung

A-Jugend wird Gruppensieger
 

VDE-Schüleraktionstag

"Alles digital, oder was?"
 

Lizenzen und Zertifikate sind Türöffner

Don-Bosco-Schüler erhalten Zusatzqualifikationen für die Studien- und Berufswelt
 

AG Geschichte besucht Kloster Stiepel

"Damit wir nie vergessen"
 

Auftakt zur Schulfußball-Saison

C-Junioren eine Runde weiter
 

Die Oktober-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Verein der Ehemaligen des DBG

2. Ehemaligenturnier
 

Ideensammlung für den Schlosspark

SV zeigt Perspektiven auf
 

lit.RUHR

Neuntklässler beim Literaturfestival
 

Einführungsseminar der EF

Methoden- und Orientierungstage in der Eifel
 

Heimspiel für Knebel

Uwe Lyko begeistert in Don-Bosco
 

Pater Nosbisch mit Schülersprechern in Köln

Die K&K-Tour
 

News aus der Cafeteria

Schulcafeteria geht ins 20. Jahr
 

20 Jahre Koedukation am DBG

756 Abiturientinnen bis heute
 

Weihnachtsbaumverkauf am DBG

Bäume im Hunsrück handverlesen
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Automatisierung hautnah

news3 >>


Um Automatisierungstechnik auch in größerem Maßstab erleben zu können, besuchten die beiden Technik-Leistungskurse des DBG aus den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 die Privatbrauerei Jacob Stauder. Besonders interessant war unter technischen Gesichtspunkten vor allem der letzte Produktionsschritt, die vollautomatisierte Abfüllung des Bieres in Glasflaschen. Die Schüler des Q1-Leistungskurses konnten unmittelbar an ihre Unterrichtserfahrungen anknüpfen, denn die Automatisierungstechnik war seit Schuljahresbeginn das zentrale Thema.

Es war beeindruckend zu sehen, wie schnell die Maschinen arbeiteten und wie reibungslos alles funktionierte. Die Flaschen wurden so zügig befüllt und verschlossen, dass der Prozess mit bloßem Auge fast nicht zu erkennen war. Viele Arbeitsschritte der Abfüllanlage konnten vor Ort bestens nachempfunden werden, da mit vergleichbaren Systemen auch modellhaft im Technikunterricht gearbeitet worden war.

Nach Besichtigung der beeindruckenden Anlage erfuhren die Schüler noch Interessantes über die Familien- und Firmengeschichte und die einzelnen Verfahrensschritte der Bierherstellung. Der Mix aus Technik und Geschichte und die unterhaltsame Moderation vor Ort machten die Führung nicht nur informativ, sondern auch sehr unterhaltsam.

Text: Jonas Lademann (Q2), Jonas Lücke (Q1), Fotos (5): LueC



 

Zuletzt geändert am: 31.01.2018 um 00:40

Zurück