Currently: 3 users online.
Mail

Neuigkeiten

Tolle Leistungssteigerung

A-Jugend wird Gruppensieger
 

VDE-Schüleraktionstag

"Alles digital, oder was?"
 

Lizenzen und Zertifikate sind Türöffner

Don-Bosco-Schüler erhalten Zusatzqualifikationen für die Studien- und Berufswelt
 

AG Geschichte besucht Kloster Stiepel

"Damit wir nie vergessen"
 

Auftakt zur Schulfußball-Saison

C-Junioren eine Runde weiter
 

Die Oktober-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Verein der Ehemaligen des DBG

2. Ehemaligenturnier
 

Ideensammlung für den Schlosspark

SV zeigt Perspektiven auf
 

lit.RUHR

Neuntklässler beim Literaturfestival
 

Einführungsseminar der EF

Methoden- und Orientierungstage in der Eifel
 

Heimspiel für Knebel

Uwe Lyko begeistert in Don-Bosco
 

Pater Nosbisch mit Schülersprechern in Köln

Die K&K-Tour
 

News aus der Cafeteria

Schulcafeteria geht ins 20. Jahr
 

20 Jahre Koedukation am DBG

756 Abiturientinnen bis heute
 

Weihnachtsbaumverkauf am DBG

Bäume im Hunsrück handverlesen
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

"Alles in Butter"

news3 >>

Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 5 besuchten kurz vor den Sommerferien den Örkhof in Velbert. Es handelt sich dabei um einen biologisch bewirtschafteten Bauernhof, der verschiedene Programme für Schulklassen anbietet. Der Örkhof hat schon eine lange Geschichte. Bereits 1602 wurde der an einem Sonnenhang gelegene Hof am Oerk zum ersten Mal erwähnt.

 

Thematisch ging es bei der aktuellen Exkursion vor allem um das Nutztier Kuh und die Verarbeitung von Milchprodukten. So hieß die ausgewählte Veranstaltung vor Ort „Alles in Butter? – Über Kühe, Milch und Milchverarbeitung“. Wir erfuhren erfuhren etwas über ihr Futter, die Haltung sowie das Melken und lernten verschiedene Milchprodukte kennen. Als Höhepunkt des Tages stellten die Jugendlichen selbst Butter her und verzehrten sie im Anschluss bei einem kleinen Imbiss.

 

 

 

Damit endete ein besonderes Bauernhof-Erlebnis, auf das sich schon die neuen 5er-Klassen freuen dürfen.

Wolfgang von Przewoski

Zuletzt geändert am: 12.08.2013 um 01:27

Zurück