Currently: 3 users online.
Mail

Neuigkeiten

Borbecker Weihnachtsmarkt

Siebtklässler sammeln über 700€ für Haiti

"Kick Racism Out"

DBG-Fußballerinnen gewinnen zwei Fußballturniere
 

Kunstprojekt

Salesianische Pädagogik in Bildern
 

Schulfußball

Auch A-Junioren souverän weiter
 

Advent 2018

Vorbereitungen laufen
 

Schulfußball

DBG-C-Jugend im Viertelfinale
 

Schulcafeteria und Schulladen

Weitere Helfer gesucht
 

Die Oktober-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

AG Geschichte

Mit dem Rad auf den Spuren der Industriekultur

Ehemaligen-Fußballturnier

Galerie

Essens Schuldezernent ehrt DBG Bundessieger

Preisverleihung im DBG
 

Astronomie AG

Junge Forscherinnen und Forscher gesucht
 

Wettbewerbserfolge in Technik

Interview mit Herrn Lübbering
 

Hilfe, es weihnachtet sehr!

DBG-Bäume bereits ausgesucht
 

Sportliches Schuljahresende

Blockseminar der Q1 und Bundesjugendspiele
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Abschlusstour der AG Radfahren

news3 >>


Nachdem es eine Weile lang nur wenig Interesse an der AG Radfahren gegeben hatte, nahmen die Landstraßenflitzer 2015/16 endlich wieder mächtig Fahrt auf: Mit einer großen Gruppe von Neueinsteigern aus der Jgst. 9, einigen erfahrenen Pedaleuren aus Q1 und Q2, sowie dem einen oder anderen Ehemaligen konnten seit dem letzten Sommer zahlreiche Tagestouren in die Umgebung unternommen werden. Lohn des Formaufbaus war Mitte Juni eine Abschlussfahrt zum Sorpesee mit Übernachtung in der dortigen Jugendherberge.

 

Von Hohenlimburg aus rollte sich die aus zwölf Personen bestehende Radsportgruppe entlang der Lenne zunächst gleichmäßig ein, bevor es bei Plettenberg in schönen Serpentinen über die 6km lange Paßstraße zum Schlot hinaufging. Der Rest der 70km-Etappe war eine genussvolle Abfahrt nach Sundern-Langscheid, wo die AG direkt am Ufer des Sorpesees untergebracht war. Genügend Reserven für das Austesten des neuen Kunstrasenplatzes am Haus waren auch noch vorhanden, bevor der Tag mit einem Public-Viewing endete.

Am nächsten Tag ging es auf gleichem Wege wieder zurück Richtung Hagen. Auf besonderen Wunsch einzelner Rennradfahrer zweigte die Gruppe bei Altena jedoch noch einmal ins sauerländische Mittelgebirge ab und gönnte sich mit der schweißtreibenden Auffahrt nach Oevenscheid (bis 16,5% Steigung) einen Absacker, um sich anschließend in rasender Abfahrt wieder am Bahnhof Hohenlimburg einzufinden. Ebenda setzte zehn Minuten nach Ankunft der Gruppe ein heftiger Schauer ein - die AG war trotz gegenteiliger Wettervorhersage zwei Tage lang trocken geblieben.

Auch im nächsten Jahr wird es übrigens wieder eine Radsportgruppe am Don-Bosco-Gymnasium geben. Interessenten aus den neuen Stufen 9 bis Q2 können sich jederzeit unverbindlich bei Herrn Schulte-Oversohl melden und erkundigen. (SuoC)

Zuletzt geändert am: 24.06.2016 um 17:59

Zurück