Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

Abi-Gag und Mottowoche

Bildergalerie
 

Allbau-Schachturnier

DBG als Seriensieger
 

Cambridge Zertifikate

Q2-Schüler glänzen mit Englisch-Kenntnissen
 

Little Red Rock

Kleine Bildergalerie zum Hausmusikabend 2019
 

Nelli Lorenz in den Sing Offs

Schülerin der 8B ist weiterhin erfolgreich bei The Voice Kids
 

Sponsorenlauf

Zugunsten der Salesianischen Sportspiele 2020
 

VDE-Technikpreis 2019

DBG erreicht Endrunde
 

FUELCELLBOX-Schülerwettbewerb 2019

Don-Bosco-Gymnasium im Finale
 

THE VOICE KIDS 2019

Nelli Lorenz vom DBG in den Blind Auditions erfolgreich

Exkursion ins DLR School Lab

9C an der Universität Dortmund
 

veni vidi vici

Sieger im lateinischen Vokabelwettbewerb geehrt
 

Die Februar-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

DIERCKE Wissen 2019

Erdkunde Jubiläumswettbewerb am DBG
 

Achtungserfolg für Badmintonspieler

Zweiter Platz auf Bezirksebene
 

Aus für letztes Jungen-Team

A-Junioren im Halbfinale ohne Glück
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

5B erlebt Volleyball-Krimi

news3 >>


Über 50 Freikarten für ein Heimspiel des Volleyball-Zweitligisten VC Allbau Essen hatte die 5B mit ihrer Klassenlehrerin Frau Rumpenhorst beim Spiel-ohne-Grenzen gewonnen. Die Wahl fiel auf das richtungsweisende Heimspiel der Borbeckerinnen gegen das Volleyball-Team Hamburg: Der VCA musste unbedingt gewinnen, um im Kampf gegen den Abstieg nicht ins Hinterteffen zu geraten.


Zwei Sätze nach Beginn der Partie stand der VC Allbau Essen bereits mit einem Bein in der 3. Liga. Die fast 300 Zuschauer in der stimmungsvollen Halle an der Friedrich-Lange-Straße glaubten wohl kaum noch an ein Comeback ihrer Équipe, machten aber unbeeindruckt weiter Stimmung. Groß bejubelt wurde das 1:0 zu Beginn des dritten Satzes, weil es die erste Essener Führung des Tages war. Als es offen weiterging, Borbeck endlich regelmäßig am starken Block des VT Hamburg vorbeikam, die Aufschläge ins Ziel fanden und die anfängliche Lücke zwischen eigenem Block und den Spielerinnen dahinter endlich geschlossen werden konnte, kochte die Atmosphäre immer weiter hoch. VCA-Trainer Marcel Werzinger (DBG-Abitur 2007) sagte nach dem Spiel: "Beim 11:10 ist auf den Rängen irgendetwas passiert, und diesen Funken hat meine Mannschaft aufgenommen. Von da an war es ein anderes Spiel. Bei uns funktionierte alles, was vorher nicht geklappt hatte, und Hamburg verlor das Vertrauen in das eigene Können." Drei Satzbälle erarbeitete sich Essen schließlich. Der dritte wurde zum 25:23 verwandelt, und plötzlich hatte man ein völlig neues Volleyballspiel.

Den vierten Satz eröffnete der VC Allbau Essen mit einem 4:0-Lauf; zur zweiten technischen Auszeit lag man schon 16:7 vorne, zum Schluss gar 25:12. Unsere Sextaner, die auch ihre Mitschülerin Lynn Lewandowsky aus der EF anfeuerten, hielt nichts mehr auf ihren Sitzen: Es kam zum Tie-Break. Borbeck startete wieder fulminant, erarbeitete sich zur technischen Auszeit ein 8:4, um gleich danach mit einem Ass in die zweite Hälfte zu kommen. Das VT Hamburg fand keine Antwort mehr auf das Feuerwerk der ganz in Schwarz gekleideten Borbeckerinnen und verließ das Ruhrgebiet statt mit den sicher geglaubten drei Zählern nur mit einem. Wichtiger waren die beiden Punkte für den VCA, der seinen Rückstand auf den SV Bad Laer auf vier Punkte verkürzen konnte; Borbeck hat dabei ein Spiel weniger und im Falle einer Punktgleichheit am Saisonende bereits jetzt die bessere Siegbilanz.

Die Mannschaft unseres Ehemaligen Marcel Werzinger freut sich auch bei den letzten Heimspielen an der Friedrich-Lange-Straße über unsere Unterstützung:

Sonntag, 11.03. 16:00 Uhr: VC Allbau Essen - DSHS Snowtrex Köln

Samstag, 21.04., 19:30 Uhr: VC Allbau Essen - TSV Bayer 04 Leverkusen

Kinder bis zum Alter von 12 Jahren haben freien Eintritt. Erwachsene können mit ihrer Eintrittskarte ein Präsent des Getränke-Sponsors gewinnen - diesmal hatte Herr Schulte-Oversohl Glück bei der Verlosung.


 
Text: SuoC, Fotos (7): Hella Nocke-Schrepper
 

Zuletzt geändert am: 25.02.2018 um 21:42

Zurück