Currently: 1 user online.
Mail

Neuigkeiten

Salesianische Sportspiele

Neues zum Großevent 2020
 

Tolle Leistungssteigerung

A-Jugend wird Gruppensieger
 

VDE-Schüleraktionstag

"Alles digital, oder was?"
 

Lizenzen und Zertifikate sind Türöffner

Don-Bosco-Schüler erhalten Zusatzqualifikationen für die Studien- und Berufswelt
 

AG Geschichte besucht Kloster Stiepel

"Damit wir nie vergessen"
 

Auftakt zur Schulfußball-Saison

C-Junioren eine Runde weiter
 

Die Oktober-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Verein der Ehemaligen des DBG

2. Ehemaligenturnier
 

Ideensammlung für den Schlosspark

SV zeigt Perspektiven auf
 

lit.RUHR

Neuntklässler beim Literaturfestival
 

Einführungsseminar der EF

Methoden- und Orientierungstage in der Eifel
 

Heimspiel für Knebel

Uwe Lyko begeistert in Don-Bosco
 

Pater Nosbisch mit Schülersprechern in Köln

Die K&K-Tour
 

News aus der Cafeteria

Schulcafeteria geht ins 20. Jahr
 

20 Jahre Koedukation am DBG

756 Abiturientinnen bis heute
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

20 Jahre Koedukation am DBG

news3 >>


"Wir können uns das DBG ohne Mädchen heute gar nicht mehr vorstellen“

Vor 20 Jahren begann die Koedukation am Don-Bosco-Gymnasium

Don-Bosco-Gymnasium (DBG) und Padders in Borbeck. Jahrzehntelang verband man damit ein pädagogisches Angebot, das sich an Jungen richtete. Da wirkte die erste Aufnahme von Mädchen vor 20 Jahren wie eine kleine Revolution, waren doch die Salesianer Don-Boscos 1921 nach Borbeck gekommen, um eine Schule für Spätberufene einzurichten, die den Priesterberuf ergreifen wollten. Und auch die Jugendarbeit im Lehrlingsheim richtete sich an männliche Bergwerkslehrlinge der benachbarten Zeche Wolfsbank. In dieser Tradition nahm das 1966 gegründete Don-Bosco-Gymnasium über drei Jahrzehnte lang nur Jungen auf.
Seit Mitte der 1990er Jahre wurde aber intensiv die Frage diskutiert, sich aus pädagogischen Gründen künftig auch für Mädchen zu öffnen. Die Schulkonferenz stimmte 1998 schließlich einstimmig zu, ab dem Schuljahr 1999/2000 Jungen und Mädchen gemeinsam am DBG zu unterrichten. Neben der Aufnahme in die neuen Klassen 5 wurde für die Mädchen zeitgleich der Einstieg in die Klasse 11 ermöglicht. Damit verbunden war eine weitere Neuerung. Es wurde ein eigenes Angebot geschaffen für Schülerinnen und Schüler, die von einer Haupt- oder Realschule in die gymnasiale Oberstufe des Don-Bosco-Gymnasiums wechseln. Sie bekommen im ersten Oberstufenjahr besondere Angleichungskurse in den Kernfächern angeboten.

Am 2. August 1999 startet dann das neue Zeitalter am Don-Bosco-Gymnasium. Insgesamt 60 Mädchen beginnen einen neuen Abschnitt ihres Schullebens. Das Medieninteresse an diesem Tag ist groß. Die Mädchen sind in Zeitungen, Radio und Fernsehen. Schülerinnen, Schüler und Lehrer sind auch in den kommenden Tagen begehrte Interviewpartner. Nach der Aufregung der ersten Tage normalisiert sich allerdings schnell das Schulleben. Viele wundern sich eher darüber, wie problemlos die Umstellung klappt und wie selbstverständlich sich das Miteinander entwickelt. Insgesamt haben bis heute 756 Mädchen das Abitur am Don-Bosco-Gymnasium abgelegt.
Eine ehemalige Schülerin, die damals als Sextanerin anfing, ist heute Mitglied des Lehrerkollegiums.
ScrG

Gestern und heute auf einen Blick

Unsere ersten Abiturientinnen 2002                                                            Abiball 2019

Zuletzt geändert am: 07.09.2019 um 11:04

Zurück