Currently: 5 users online.
Mail

Neuigkeiten

Arbeitsaufträge

Für den Distanzunterricht
 

Natur und Luftreinigung

Projekt der Klasse 6A

 

Was bedeutet Jesus für uns?

Projekt der evangelischen Sechstklässler

 

Schulbuchrückgabe Q2

Bücherwagen steht in der Pausenhalle bereit
 

Verabschiedung der Referendare

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

 

Mottowoche der Abiturienten

Kleine Galerie
 

Die März-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Neue Torsomodelle und Experimentiersätze

Förderverein unterstützt Biologie und Physik

 

Geklaute Vergangenheit

Zk Geschichte (Q2) untersucht Querdenker "Vor-Urteile"
 

Maccheroni können Brücken sein

Nudelexperiment des GK Technik

 

DBG-Late-Night

Digitaler Abi-Gag
 

Regelungen für den Unterricht

[überholt]

 

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Einladung zum interreligösen Dialog
 

Jerusalema-Challenge

Flashmob am DBG
 

36. Mathematikwettbewerb

DBG-Schüler auf dem Siegerpodest
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Spuren der Industriekultur

news3 >>

AG Geschichte Jgst. 9/EF

Auf den Spuren der Industriekultur per Rad und Bahn

Hochöfen, Fördertürme oder Gasometer prägen bis heute die Landschaft des Ruhrgebietes und sind bedeutende Zeugnisse der 160-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers. Heute sind viele der ehemaligen Produktionsstätten industriekulturelle Erlebnisräume und genießen eine hohe touristische Anziehungskraft. Auch in diesem Schuljahr erkundet Herr Ludwig mit Schülerinnen und Schülern ab der Jahrgangsstufe 9 im Rahmen der AG Geschichte per Fahrrad und mit dem Zug diese Facetten des Ruhrgebietes. Mittlerweile schließen sich auch einzelne Eltern, Ehemalige und Lehrer den spannenden Exkursionen an. 

Am ersten Februarsamstag ging es zum wieder neu eröffneten Bergbaumuseum nach Bochum. Hier bekommt man zunächst im Anschauungsbergwerk in 17m Tiefe einen Überblick über die Abbautechniken von den Anfängen sowie die zunehmende Mechanisierung im Bergbau von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.

Ganz neu gestaltet ist der eigentliche Museumsbereich, der nun in verschiedenen Themenräumen die Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet, aber auch weltweit in den Blick nimmt.

Zwei interessante Führungen gaben der Don-Bosco-Gruppe einen tiefen Einblick in einen Arbeitsbereich, der mit der Schließung der letzten Zeche Prosper Haniel im Dezember 2018 der jüngsten Vergangenheit angehört.

Scr/G

 

 

Zuletzt geändert am: 05.02.2019 um 17:58

Zurück