Currently: 7 users online.
Mail

Neuigkeiten

Arbeitsaufträge

Für den Distanzunterricht
 

Natur und Luftreinigung

Projekt der Klasse 6A

 

Was bedeutet Jesus für uns?

Projekt der evangelischen Sechstklässler

 

Schulbuchrückgabe Q2

Bücherwagen steht in der Pausenhalle bereit
 

Verabschiedung der Referendare

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

 

Mottowoche der Abiturienten

Kleine Galerie
 

Die März-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Neue Torsomodelle und Experimentiersätze

Förderverein unterstützt Biologie und Physik

 

Geklaute Vergangenheit

Zk Geschichte (Q2) untersucht Querdenker "Vor-Urteile"
 

Maccheroni können Brücken sein

Nudelexperiment des GK Technik

 

DBG-Late-Night

Digitaler Abi-Gag
 

Regelungen für den Unterricht

[überholt]

 

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Einladung zum interreligösen Dialog
 

Jerusalema-Challenge

Flashmob am DBG
 

36. Mathematikwettbewerb

DBG-Schüler auf dem Siegerpodest
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Auf europäischen Spuren

news3 >>

Im Rahmen einer Studienfahrt und in Zusammenarbeit mit der Karl-Arnold-Stiftung verbrachten die beiden Leistungskurse Sozialwissenschaften der jetzigen Q2/Jahrgangsstufe 12 einige Tage in Straßburg.

Auf dem Hinweg besuchten wir das Hambacher Schloss und die dortige Ausstellung, die die Ereignisse rund um das große Volksfest der demokratischen Bewegung in Deutschland für Einheit und Freiheit von 1832 dokumentiert.

Neben Besuchen beim Europäischen Bürgerbeauftragten und der ständigen Vertretung Deutschlands beim Europarat standen auch Besuche im Mémorial de l’Alsace – ein Museum, welches die bewegende Geschichte des Elsass erzählt – und im ehemaligen Konzentrationslager Struthof-Natzweiler an. Abschließend besuchten wir noch das Hauptquartier des Eurokorps, einer multinationalen militärischen Einsatztruppe, an der auch Deutschland beteiligt ist und besichtigten den Sitzungssaal des Europarates.
Beeindruckend ist auch das Europaparlament; leider fand zu dieser Zeit keine Sitzungswoche statt.

Alles in allem war diese Fahrt sehr informativ, wie auch abwechslungsreich und spannend gestaltet. Ein Highlight bildete der Abend des französischen Nationalfeiertages, der von den Franzosen sehr ausgelassen und intensiv gefeiert wurde und den wir miterleben durften.

Ein herzliches Dankeschön gilt neben den Lehrerinnen und Lehrern und der Karl-Arnold-Stiftung auch dem Förderverein unserer Schule, der diese Fahrt durch Spendenmittel erst ermöglichte und uns eine tolle Woche in Straßburg bescherte.

Julian Schuhmann, André Götte

 

Zuletzt geändert am: 06.10.2013 um 19:57

Zurück