Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

Selbstbehauptungskurs für Mädchen

Starke Mädchen in der Jahrgangsstufe 7
 

Schreiben einmal anders

ZEUS-Projekt der Klasse 8C
 

Vokabel-Lernworkshop im Altfried-Krupp-Schülerlabor

Lateinklassen besuchen die Ruhr-Universität Bochum
 

Sammelaktion "Althandy"

Dein Handy für Deine Umwelt
 

Bundeswettbewerb Latein

Hohe Auszeichnung für Neuntklässler
 

In den Weinbergen

Moseltour der AG Radfahren
 

Rekordbeteiligung bei Sportspielen in Krakau

DBG-Basketballer überraschen mit Bronzemedaille
 

50 Jahre Förderverein

Große Tomobola beim Ehemaligentreffen

Schülerwettbewerb HEUREKA! 2018

Multiple-Choice-Quiz zur Weltkunde
 

Klassenausflug zum VC Borbeck

Spiel ohne Grenzen
 

Exkursion zum Folkwang-Kammerorchester

Dirigent gewährt Einblicke
 

Die April-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Rund um's Dichten

8C geht unter die Lyriker
 

Osterimpuls

Das Fest der Befreiung
 

Abi-Gag 2018

"Verhaftete" Lehrer freigespielt
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Wanted: Leben ohne Gitter

 
Was würdest du tun, wenn du nach langer Zeit aus dem Gefängnis herauskämst?
Könntest du deine kriminelle Vergangenheit hinter dir lassen?
Vor diesem Problem steht eine Gruppe von fünf Kriminellen, die unterschiedlicher nicht seien könnten. Frisch aus dem Gefängnis ausgebrochen, stehen sie auch schon wieder vor neuen Herrausforderungen. Werden sie diese meistern?
 
Der Literaturkurs der Q1 lädt Sie herzlich zur Aufführung seines Theaterstücks ein. Die Aufführung findet am Donnerstag den 21.06.2018 um 19:00 Uhr im Theatersaal des Don-Bosco-Gymnasiums statt.
 
Der Einlass beginnt um 18:30 Uhr. Erwachsene zahlen 3 Euro, Schüler 2 Euro.
Für Kuchen und kalte Getränke wird gesorgt.
 
Wir freuen uns auf ihren Besuch!
 

 

Ein Stolperstein für Theodor Hartz

Vor dem Haupteingang zum St. Johannesstift ist ein Stolperstein für Theodor Hartz verlegt worden. Der 1942 im KZ Dachau an Entkräftung gestorbene Salesianerpater war bis zum Klostersturm 1941 durch die Gestapo und der damit verbundenen Schließung Direktor der Borbecker Niederlassung. Sein Schicksal hat P. Johannes Wielgoß in zahlreichen Aufsätzen dokumentiert. Finanziert und initiiert wurde die jetzige Verlegung durch die Ursula und Klaus Metzelder-Stiftung.

Stolpersteine sind aus Beton gegossen und tragen an der Oberseite eine 10 mal 10 Zentimeter große Messingtafel, in die der Künstler Gunter Demnig mit Hammer und Schlagbuchstaben den Namen, die Lebensdaten und das weitere Schicksal jedes einzelnen Menschen einstanzt. Sein Ziel ist, dass die Menschen über die kleinen Messingsteine "stolpern" und völlig unvorbereitet in ihrem Alltag mit den Schicksalen von Verfolgten aus der NS-Zeit konfrontiert werden. "Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist", sagt der Kölner Bildhauer.

An Pater Theodor Hartz erinnert in Borbeck auch der Straßenname unserer Schule sowie eine Gedenktafel am Eingang des Hülsmannfriedhofs.

Abiturienten des Lk Geschichte nahmen mit ihrem Geschichtslehrer Tobias Liehs an der Verlegung teil. Die Auseinandersetzung mit dem Projekt Stolpersteine ist seit einigen Jahren fester Bestandteil des schulinternen Lehrplans der Oberstufe.


Soziales Engagement

„Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen.“ Dieses Motto Don Boscos kennt Ihr sicher alle! Einige aus unserer Schulgemeinschaft haben sich dieser Worte in ganz besonderer Weise angenommen und nach dem Abitur ein freiwilliges soziales Jahr in der Ferne absolviert.
 
Aktuell hält sich Alexander Tepel aus dem Abiturjahrgang 2017 in Israel auf. Er schreibt uns aus Kfar Tikva: Link
 

 


 
Die nächsten Termine


 

Den gesamten Terminplan gibt es unter diesem Link.

Hier sind Informationen und Termine der Studien-/ Berufsorientierung abrufbar.

 
 
 
Bewegliche Ferientage 2017/18
 
Fr.   01.06.2018 (Tag nach Fronleichnam)