Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

Sportspiele abgesagt

PGSI 2020 entfallen wegen Pandemie
 

Veni, vidi, vici

Beste Lateinvokabel-Kenner geehrt
 

Auf den Spuren von Hundertwasser

Acrylgemälde aus dem Kunstunterricht
 

Studienreise nach Berlin

Kulturtrip des Q2 Deutsch-LK in die Hauptstadt
 

Die Februar-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Schulschach

Erfolgreichstes Jahr seit Gründung der AG
 

Die smarte Laterne

Kick-Off zum VDE-Technikpreis
 

Landtagswahl schon ab 16?

Radio-Interview mit unserer SV
 

9C malt Lieblingspromis

Kunstprojekt zur Farbtrennung
 

Halbfinale bei den Stadtmeisterschaften erreicht

Fußball-B-Jugend weiterhin ungeschlagen
 

DIERCKE Wissen

Schulsieger ausgezeichnet
 

Experimentieren im DLR School Lab

Neuntklässler forschen an der TU Dortmund
 

C-Junioren beweisen Moral

Aus im Viertelfinale
 

Salesianische Sportspiele 2020

E-Mail aus Rom
 

VIII. Tag des sozialen Engagements

Ganzes DBG in Aktion
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Volleyball C-Juniorinnen

news3 >>


Im Finale um die Essener Stadtmeisterschaft im Volleyball trafen unsere C-Juniorinnen am Freitagnachmittag auf das Carl-Humann-Gymnasium. Am Graffweg in Steele mussten sich die Spielerinnen des Don-Bosco-Gymnasiums gleich zwei Herausforderungen stellen: Anders als im Verein fand die Partie nämlich auf einem Kleinfeld statt; zudem konnte das Carl-Humann-Gymnasium auf zahlreiche Volleyballerinnen aus dem NRW-Auswahlkader zurückgreifen.

Wie befürchtet, machten die Gastgeberinnen von Beginn an mächtig Druck und gingen schnell deutlich in Führung. Unsere C-Juniorinnen, angefeuert vom Trainergespann Frau Gora und Marvin Hansmann (Abschlussjahrgang 2014) sowie einigen Fans, gaben alles, hechteten auch schier unerreichbaren Bällen hinterher und verloren den ersten Satz am Ende doch deutlich mit 8:25. Im zweiten Satz ging dem DBG dann leider auch die Gabe abhanden, nach Auszeiten den ersten Punkt zu machen, sodass die Endspielniederlage durch ein klares 3:25 nicht mehr abzuwenden war.

Spaß gemacht hat es den Aktiven und Zuschauern dennoch, und wenn der Gegner einfach besser ist, wiegt Platz 2 auch nicht wirklich schwer.

Für das DBG spielten: Miriam, Janna, Lisa, Lynn, Laura, Lisa-Marie, Louisa, Fine.



  Text und Fotos: SuoC

Zuletzt geändert am: 05.12.2014 um 22:39

Zurück