Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

DIERCKE Wissen 2024

Erdkunde-Wettbewerb

 

Dr. Thomas Emons erhält die Nikolaus-Groß-Medaille

Ehemaliger für seine jounalistische Arbeit geehrt
 

Tag des sozialen Engagements 2024

Lasst euch von Don Bosco bewegen
 

Experimentieren im DLR School Lab

9. Klassen an der Uni Dortmund

 

HEUREKA Mensch und Natur

Wettbewerb der Klassen 5 bis 7
 

Werkzeug für Haiti

2023 endet mit famoser Bilanz
 

Stadtmeisterschaft Schach

Nächster Erfolg für unsere AG
 

Automatisierung bei Stauder

Technik-Kurse mit besonderem Praxisbezug
 

Jahreslosung 2024 der EKD

Schüler gestalten bildlich "Die Liebe - ein lebenslanges Übungsfeld"
 

AdMINTskalender

Erfolgreiche Premiere
 

Die Dezember-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Volleyballerinnen wieder am Start

Neuanfang bei Stadtmeisterschaften
 

Stadtexkursion Geographie

LK und GK erkunden Heimatstadt

 

Weihnachtsbaumaktion 2023

Das festliche Grün ist da!

 

Physik-Exkursion

Phänomenta Lüdenscheid

 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Stadtexkursion Geographie

news3 >>
 
Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses von Herrn Weinert, sowie des Grundkurses von Herrn Lübbering untersuchten im Rahmen einer ganztägigen Exkursion stadtgeographische Merkmale von Siedlungen aus unterschiedlichen Epochen. Auf dem Programm der von den Schülerinnen und Schülern selbst vorbereiteten Stadtroute standen die Essener Innenstadt als Beispiel für eine mittelalterliche Stadtgründung und heutiges Dienstleistungszentrum, Arbeitersiedlungen, Zeche Zollverein, der Stadtteil Bredeney, der zukünftige Stadtteil Essen51, das neue Univiertel am Nordrand der Essener City, sowie die Stadtteile Werden, Kettwig, Altendorf und Borbeck. So konnte sowohl ein Nord-Süd-Querschnitt, als auch ein West-Ost-Querschnitt durch unsere Heimatstadt gezogen werden. Besonders hervorzuheben ist hier die Autobahn A40, welche quer durch die Stadt verläuft. „Auf den ersten Blick bloß eine Autobahn, beim Blick auf die Bevölkerungsdaten eine Trennlinie: Nördlich dieser Strecke leben die meisten Hartz IV-Empfänger und die meisten Migranten, viele von ihnen nicht freiwillig. Aber hier sind die Mieten billiger - im Süden sind sie unerschwinglich“. (aus der WDR-Dokumentation A40 - Eine Autobahn trennt Arm und Reich)
 
Zum Abschluss der Stadtexkursion konnte der Leistungskurs noch ein lang geplantes Kurstreffen nachholen und dabei den Tag Revue passieren lassen; einige Schülerinnen und Schüler des Grundkurses ließen den ereignisreichen Tag noch auf dem Essener Weihnachtsmarkt ausklingen.

(Bericht und Bilder von LueC und WeiN) 

      

 

Zuletzt geändert am: 16.12.2023 um 13:35

Zurück