Currently: 3 users online.
Mail

Neuigkeiten

DBG ist Schulsieger beim STADTRADELN

Siegerehrung im Essener Rathaus
 

Stabwechsel am St. Johannesstift

Jan Beewen wird neuer Einrichtungsleiter
 

Bildergalerie Kulturtag

Das DBG ist bunt
 

Turnhalleneinweihung

Renovierung abgeschlossen

 

Exkursionen der Jahrgangsstufen 7 und 8

Besuch der Alten Synagoge und des Weltkulturerbes Zeche Zollverein
 

Schachtalent am DBG

Deutscher Vizemeister

 

Die Juni-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Sehnsucht - wovon wir träumen

Theaterstück des DaGe-Kurs Jgst. 9
 

Europawahl 2024

Ergebnisse der Juniorwahl am DBG
 

Schulradeln

DBG auf Anhieb Stadtsieger

 

XXXII. Salesianische Sportspiele

Riesenerfolg in Genua

 

Beachweek

Sport in der City
 

AG Geschichte on Tour

9. Exkursion führte zur Halde Rungenberg
 

Schenk mir eine Schulstunde

Thomas Kutschaty und die Handynummer des Bundeskanzlers
 

Wettbewerb Schüler.ING

DBG dreimal im Finale

 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Solarauto-Rennen

news3 >>
 
Eine Schülergruppe des Differenzierungskurses Physik-Technik unserer Jahrgangsstufe 8 startete beim Düsseldorfer Solarautorennen ‚Lichtblitz‘, bei dem eine Rennstrecke möglichst schnell durch selbstgebaute Solarmobile befahren werden musste.
 
 
In den Wochen zuvor tüftelten die jungen Ingenieure an ihrem Solarflitzer. Die Solarmodule und der Elektromotor wurden vom Veranstalter gestellt und waren für alle Teilnehmer gleich, der Rest des Fahrzeugs durfte frei gestaltet werden. So setzte das Team nur auf das hochwertigste Material (Balsaholz, Carbongestänge, Kugellagerung, Ultraleichtreifen usw.), um Gewicht zu sparen und damit wertvolle Zeit im Rennen zu gewinnen. Doch dann ereignete sich vorm allerersten Lauf der Super-GAU: Die Achse des Solarautos brach, und die Schüler mussten den Schaden provisorisch beheben. Die gute Arbeit im Vorfeld und die gelungene Improvisation vor Ort sollten sich aber auszahlen. Mit einer Bestzeit von 5,23s rasten bzw. eierten die Schüler auf den zweiten Platz und ließen ca. 30 Konkurrenzteams hinter sich. Nur im allerletzten Lauf des Tages ‚schob‘ sich noch ein anderes Team (das Fahrzeug erhielt einen nicht unerheblichen Startimpuls, was die Jury aber nicht bemerkte...) vor die DBG-Schüler.
 
Nun darf sich das Team im Bundesfinale in Karlsruhe unter verschärften Wettbewerbsbedingungen gegen die Sieger der anderen Bundesländer behaupten. Ein kurzes Video vom Wettbewerb inklusive einiger Läufe findet sich hier. (LueC)

 

 

Zuletzt geändert am: 15.06.2015 um 17:21

Zurück