Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

Pater Nosbisch mit Schülersprechern in Köln

Die K&K-Tour
 

News aus der Cafeteria

Schulcafeteria geht ins 20. Jahr
 

Die August-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG

20 Jahre Koedukation am DBG

756 Abiturientinnen bis heute
 

Weihnachtsbaumverkauf am DBG

Bäume im Hunsrück handverlesen
 

Eine Exkursion zum Nachdenken

8B und 8C im Lager Westerbork
 

Das Welterbe in der Nachbarschaft

8A erkundet Kokerei Zollverein
 

VDE-Technikpreis

RescueRudi holt Platz 1
 

Fuelcellbox 2019

DBG-Techniker auf Platz 2 in NRW
 

Selbstverteidigungskurs am DBG

Starke Mädchen in Klasse 7
 

Raus aus der Schule – rein ins Labor

Exkursion zur TU Dortmund
 

Zeitreise durch die Binnenschiffahrtsgeschichte

AG Geschichte on Tour
 

Auf Leonardo da Vincis Spuren

Q1-Exkursion ins Mathematikum
 

"Wassersport"

Tagesexkursion des Projektkurses Biologie/Sport
 

Gestern und heute auf einen Blick

Ein Bildvergleich
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Neue Sanis am DBG

news3 >>

Seit 20 Jahren besteht nun die Sani-AG am Don-Bosco-Gymnasium, die vom Ehemaligen Markus Jäger (Abijahrgang 1985) gegründet wurde.
Bis heute führen ehemalige Schüler und Schülerinnen dieses Engagement fort und leiten diese in enger Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst. Tobias Stücker (Abiturjahrgang 2002) hat nun 21 neue Schülerinnen und Schüler des DBG zu Ersthelfern ausbilden können. Sie werden zusammen mit einem erfahrenen Sanitäter während der Unterrichtszeit Bereitschaftsdienst haben, um bei kleineren Notlagen Hilfe zu leisten. Zu ihren Einsätzen können sie jederzeit vom Sekretariat über Funk angefordert werden.
Die neuen Sanitäter können auf die Erfahrung von sieben erfahrenen Schüler sowie Ehemaligen zählen, die seit 1993 den täglichen Sanitätsdienst am Don-Bosco-Gymnasium sicher stellen.
 

Kleine Geschichte der Sani-AG am Don-Bosco-Gymnasium

Unter Leitung von Markus Jäger, Ehemaliger des Abiturjahrgangs 1985, wurde 1990 zum ersten Mal ein Erste-Hilfe-Kurs für Schüler angeboten. Das Interesse auf Schülerseite war so groß, dass sich die Teilnehmer im Anschluss daran weiter zum Sanitäter ausbilden ließen: 1993 wurde dann die „Sani-AG“ gegründet. Neben der theoretischen Sanitätsausbildung wurden den Schülern im Krankenhaus Einblicke in die Praxis vermittelt.
Auf dieser Grundlage wurde ein Sanitätsdienst in der Schule eingerichtet, der die Erstversorgung bei Verletzungen in der Schule übernehmen sollte. Eine zentrale Meldestelle im Sekretariat lässt im Notfall den diensthabenden Sanitäter per Piepser alarmieren. Die Sani-AG verfügt über einen zentralen Behandlungsraum in der Pausenhalle, der mit einer Untersuchungsliege mit allem weiteren ausgerüstet ist, was man zur Erstversorgung von Kranken und Verletzten benötigt.
Neben der Tätigkeit im Schulsanitätsdienst sind die Mitglieder der Sani-AG auch bei Schulveranstaltungen außerhalb der Schule präsent. Auch bei außerschulischen Veranstaltungen, wie z. B. beim Uni-Fest der Universität Essen oder beim jährlichen Borbecker Weihnachtsmarkt, greifen die Veranstalter auf unseren Sanitätsdienst zurück. benötigt.
 
Aufgaben:
 

Zuletzt geändert am: 24.05.2013 um 12:31

Zurück