Currently: 3 users online.
Mail

Neuigkeiten

DIERCKE Wissen 2019

Erdkunde Jubiläumswettbewerb am DBG
 

Achtungserfolg für Badmintonspieler

Zweiter Platz auf Bezirksebene
 

Aus für letztes Jungen-Team

A-Junioren im Halbfinale ohne Glück
 

7. Tag des sozialen Engagements

Verschiedene Projekte für das ganze DBG
 

Spuren der Industriekultur

AG Geschichte besucht das Bergbaumuseum Bochum
 

Tim freut sich auf den Landeswettbewerb

DBG-Schüler zeigen ihre Klasse beim Essener Mathematikwettbewerb
 

A-Jugend erreicht Halbfinale

Fußballer dominieren Stadtmeisterschaft
 

Israel-Reise des DBG

Reisetagebuch zum Nachlesen
 

"Unsere digitale Welt"

DBG mit vorbildlicher MINT-Förderung
 

Vorlesewettbewerb

des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

 

Weihnachtsgrüße aus Haiti

Dank für die Adventaktionen

 

Exkursion zur PHÄNOMENTA

Sechstklässler experimentieren
 

Die Dezember-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Schulfußball

Aus für C-Junioren
 

Borbecker Weihnachtsmarkt

Siebtklässler sammeln über 700€ für Haiti

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

C-Jugend im Halbfinale

news3 >>

Mit einigen Hindernissen begann die zweite Runde der Essener Stadtmeistschaft für die C-Jugend unseres Don-Bosco-Gymnasiums: Zunächst musste Herr Schulte-Oversohl auf seinen Sechser Fabian Grabenkamp und seinen Rechtsaußen Jonathan Jakobs verzichten. Anstelle der beiden Stammkräfte rückten Marcel Andres und Sven Haberland im Vergleich zur ersten Runde neu in die Mannschaft. Letzterer erwies der Mannschaft einen großen Dienst, denn der Verteidiger hatte Torwarthandschuhe dabei - im Gegensatz zum eigentlichen Schlussmann Simon Rudis. Die Handschuhe passten zwar nicht wirklich, mussten aber als Provisorium reichen, denn die Auslosung bescherte dem DBG gleich die erste Partie der Dreiergruppe gegen seinen Angstgegner, das Leibniz-Gymnasium.

Unsere C-Jugend versuchte alles, um ihrem Teamchef den langersehnten Erfolg gegen das Leibniz zu schenken, aber das Tor der Gastgeber war wie vernagelt. Lukas Kimmeskamp hatte nach einem langen Freistoß von Gerrit Friedlinghaus die erste Chance, und nicht wenige hatten den Ball schon im Netz gesehen, bevor dieser doch noch am langen Pfosten vorbeitrudelte. Eine sehenswerte Kombination von Nils van den Woldenberg mit Lukas Joszko brachte Linksaußen Julius Nosal wenig später in Schussposition, doch der Torwart des Leibniz parierte. Die anschließende Ecke wäre um ein Haar mit einem Eigentor abgeschlossen worden, aber wieder fehlten einige Zentimeter. Wie es so läuft im Fußball, schossen die Hausherren in der neunten Minute zum ersten Mal auf das Tor des DBG und trafen per Freistoß gleich ins Schwarze. Simon Rudis war von der tiefstehenden Sonne geblendet worden und griff mit seinen zu kleinen Handschuhen daneben. Im direkten Gegenzug schoss Spielführer Nils van den Woldenberg einen Freistoß von Rechtsaußen an den Pfosten; nach dem Wechsel wurde ein guter Versuch Lukas Kimmeskamps zur Ecke geklärt, Sebastian Neusser traf die Latte. Unmittelbar danach führte ein Konter der sonst völlig in der eigenen Hälfte eingeschnürten Leibniz-Fußballer zum 0:2, das Nils van den Woldenberg in der Schlussminute auf Zuspiel von Luis Bredenfeldt nur noch verkürzen konnte. Eine ärgerliche Niederlage also, denn auch der Trainer des Leibniz-Gymnasiums hatte ein Spiel auf ein Tor gesehen.


Durch den Treffer zum 1:2 hatte unsere C-Jugend aber zumindest in Sachen Tordifferenz etwas Wichtiges geschafft, reichte im Spiel gegen die Gesamtschule Borbeck doch nun auf jeden Fall ein Sieg mit zwei Toren zum sicheren Weiterkommen. Das erste erzielte das DBG schon in der dritten Minute, wobei Lou Hernaut den Ball schön von Rechtsaußen Luis Bredenfeldt aufgelegt bekommen hatte. Fünf Zeigerumdrehungen später erhöhte Nils van den Woldenberg nach Pass von Lukas Kimmeskamp auf 2:0. Weitere Hochkaräter hatten Yannis Belusa und Nils van den Woldenberg, der weiter an der Aluminiumstatistik des Don Bosco feilte. Kurz nach dem Seitenwechsel in einem einseitigen Spiel führte eine Einzelaktion van den Woldenbergs zum 3:0 und einem fortan befreiten Auslaufen. Nach einem Foul an Lou Hernaut ließ der Schiedsrichter zurecht Vorteil laufen, Nils van den Woldenberg bediente Lukas Joszko - Ecke. Selbige landete wieder beim Kapitän, der den nächsten Lattentreffer erzielte. Diesmal sprang der Ball aber ins Feld zurück, und Sebastian Neusser staubte zum 4:0-Endstand ab, der dem Spielverlauf auch völlig gerecht wurde.

Im letzten Spiel besiegte das Leibniz-Gymnasium die Gesamtschule Borbeck mit 2:0, sodass die Altenessener neben dem Don-Bosco-Gymnasium ins Halbfinale der Stadtmeisterschaft einziehen. Gespielt wird bis zum 11.03.2016 in einem Gruppenmodus (drei Teams, eines ins Endspiel).


Text und Fotos (9): SuoC

Leibniz-Gymnasium - Don-Bosco-Gymnasium 2:1 (1:0)
DBG: Simon Rudis - Tim Redmann, Gerrit Friedlinghaus, Michel Schneider, Mick Eilfeld - Lou Hernaut - Marcel Kijas (16.´ Luis Bredenfeldt), Yannis Belusa (29.´ Marcel Andres), Julius Nosal (22.´ Sebastian Neusser) - Lukas Kimmeskamp (22.´ Lukas Joszko), Nils van den Woldenberg.
Tore: 1:0 (9.´)/ 2:0 (26.´), 2:1 (30.´) Nils van den Woldenberg.

Don-Bosco-Gymnasium - Gesamtschule Borbeck 4:0 (2:0)
DBG: Simon Rudis - Tim Redmann, Gerrit Friedlinghaus, Michel Schneider (11.´ Mick  Eilfeld), Janne Harwardt - Lou Hernaut - Luis Bredenfeldt (25.´ Marcel Kijas), Yannis Belusa (25.´ Marcel Andres), Julius Nosal (22.´ Sebastian Neusser) - Lukas Kimmeskamp (18.´ Lukas Joszko), Nils van den Woldenberg.
Tore: 1:0 (3.´) Lou Hernaut, 2:0 (8.´) Nils van den Woldenberg/ 3:0 (18.´) Nils van den Woldenberg, 4:0 (24.´) Sebastian Neusser.

Gesamtschule Borbeck - Leibniz-Gymnasium 0:2 (0:1)

1. Leibniz-Gymnasium* 2 4:1 +3 6
2. Don-Bosco-Gymnasium* 2 5:2 +3 3

3. Gesamtschule Borbeck 2 0:6 -6 0

Zuletzt geändert am: 15.12.2015 um 22:13

Zurück