Currently: 5 users online.
Mail

Neuigkeiten

Eine Exkursion zum Nachdenken

8B und 8C im Lager Westerbork
 

Die Juli-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Das Welterbe in der Nachbarschaft

8A erkundet Kokerei Zollverein
 

VDE-Technikpreis

RescueRudi holt Platz 1
 

Fuelcellbox 2019

DBG-Techniker auf Platz 2 in NRW
 

Selbstverteidigungskurs am DBG

Starke Mädchen in Klasse 7
 

Raus aus der Schule – rein ins Labor

Exkursion zur TU Dortmund
 

Zeitreise durch die Binnenschiffahrtsgeschichte

AG Geschichte on Tour
 

Auf Leonardo da Vincis Spuren

Q1-Exkursion ins Mathematikum
 

"Wassersport"

Tagesexkursion des Projektkurses Biologie/Sport
 

Gestern und heute auf einen Blick

Ein Bildvergleich
 

Europawahl 2019

Auch DBG-Schüler haben gewählt
 

Fridays for Future

Schüler demonstrieren für besseres Klima
 

United by the field

Sportspiele 2019 in Ljubljana
 

Unser Traumzimmer

6B präsentiert Kunstprojekte
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Aus für DBG-A-Jugendliche

news3 >>

Nur eines der drei Teams würde sich am Ende der 2. Runde zur A-Jugend-Stadtmeisterschaft für das Halbfinale qualifizieren können, so viel stand schon vor dem ersten von drei Spielen an der Kuhlhoffstraße in Altenessen fest. Die größten Chancen rechneten sich das ausrichtende Leibniz-Gymnasium und das bis dato verlustpunktfreie Don-Bosco-Gymnasium aus, doch auch die Gesamtschule Nord hatte einige gute Fußballer in ihren Reihen.

Im Auftaktmatch lieferten sich das Don-Bosco und die Nord einen verbissenen Kampf: Zunächst testete Maximilian Rustemeyer den Gesamtschule-Keeper mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel (2.´). Dann, auf der anderen Seite, behinderten sich Simon Gründges und Torwart Lars Pfeiffer gegenseitig und eröffneten der Nord eine Riesenchance - doch der Ball ging am leeren Tor vorbei. Dann wieder das DBG mit einem feinen Spielzug von Jonas Rübertus auf Deniz Sak, der sich frei vor dem Tor zu spät für den Querpass auf Rustemeyer entschied. Eine Minute später setzte Christopher Blatz einen Distanzschuss an den Pfosten, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel setzte das Don-Bosco-Gymnasium die guten Eindrücke aus der Schlussphase der ersten Hälfte fort. Christopher Blatz belohnte das Team dann auch folgerichtig mit einem Freistoßtor zum 1:0 (25.´; externes Video). Ein zweiter, aus ungleich größerer Entfernung geschossener Freistoß von Blatz segelte acht Minuten später an Freund und Feind vorbei zum 2:0 in die Maschen. Fortan wurde es hässlich: Die Gesamtschule Nord provozierte und foulte; DBG-Sechser Tobias Graven musste nach einer rüden Attacke gar ins Krankenhaus eingeliefert werden. In der Nachspielzeit kassierte das durch den Ausfall von Stürmer Dominik Basner und Innenverteidiger Kevin Ganczarczyk ohnehin schon ersatzgeschwächte Don-Bosco noch den Anschlusstreffer, der aber ohne Bedeutung bleiben sollte.

    

Nachdem die Gesamtschule Nord durch die Auftaktniederlage schon so gut wie ausgeschieden war, schenkte die in orange spielende Elf das zweite Match gegen das Leibniz-Gymnasium leider mit einem schmeichelhaften 0:3 ab und verschaffte dem Gastgeber so einen Vorteil für das abschließende Duell.

    

In dem Wissen, die Leibniz-A-Jugendlichen schlagen zu müssen, machte das DBG gleich mächtig Druck und bekam nach einem Foul an Linksaußen Deniz Sak einen Elfmeter zugesprochen, den Kapitän Yannik Niemann sicher verwandelte (externes Video). In der Folge kam das Leibniz-Gymnasium besser ins Spiel, und es war Lars Pfeiffer, der seiner Elf mit zwei starken Paraden die Führung bis zur 18. Minute sicherte. Dann jedoch ging nach einem Freistoß jede Zuordnung verloren, und das Leibniz war wieder virtueller Gruppensieger. Die zweite Halbzeit brachte neben einer Riesenchance für Deniz Sak und einer vermeintlichen Abseitsstellung von Gillian Goik wenig Berichtenswertes. Dem Leibniz gelang es meist - man mag es clever oder unsportlich nennen -, durch viele kleine Fouls und Zeitspiel jeden Spielfluss zu unterbinden, sodass es letztlich beim 1:1 blieb und die A-Jugendlichen aus Altenessen ins Halbfinale einzogen.

Don-Bosco-Gymnasium - Gesamtschule Nord 2:1 (0:0)
Gesamtschule Nord - Leibniz-Gymnasium 0:3 (0:1)
Leibniz-Gymnasium - Don-Bosco-Gymnasium 1:1 (1:1)

1. Leibniz-Gymnasium*                 2    4:1    +3    4
2. Don-Bosco-Gymnasium           2    3:2    +1    4
3. Gesamtschule Essen-Nord     2    1:5    -4     0

Es spielten: Lars Pfeiffer - Christian Büttner, Nico Lingen, Yannik Niemann (1), Simon Gründges - Christopher Blatz (2), Tobias Graven, Paul Quildies - Jonas Rübertus, Gillian Goik, Philipp Heidrich, Tim Schöneweiß, Deniz Sak, Lukas Hölser - Maximilian Rustemeyer.

[Text: SuoC, Fotos (Download = größere Auflösung; weitere auf Anfrage) und Videos: Peter J. Großheimann]

Zuletzt geändert am: 15.12.2013 um 13:00

Zurück