Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

Jung und Alt gemeinsam kreativ

Kunstprojekt im AWO-Seniorenheim
 

Ein großes Dankeschön zum Abschied

Frau Büttner geht in Ruhestand

 

Experimentieren im DLR School Lab

Neuntklässler an der TU Dortmund

 

Tag des sozialen Engagements

Lasst euch von Don Bosco bewegen
 

Schlaue Mathematikerinnen

OB Thomas Kufen zeichnet Don-Bosco-Schülerinnen aus
 

Reise ins Heilige Land 2023

Rückblick
 

Schulfußball

B-Jugend eine Runde weiter
 

Vorlesewettbewerb

Jury kürt Schulsieger
 

Weihnachtsgrüße aus Haiti

Patres danken für die Unterstützung
 

Buchprojekt Hummel Hilde

Kinderbilderbuch des Q2-Kunstkurses
 

Essen trifft Verona

Schüleraustausch geht auf Entdeckungstour durch die Ruhrmetropole
 

Schule im Theater Oberhausen

Q1-Lk Deutsch besuchen Woyzeck-Aufführung
 

Die Dezember-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Die neue stellvertretende Schulleiterin stellt sich vor

Grußwort von Frau Albandak
 

Basketballer verpassen Regierungsbezirksfinale

2. Platz bei der Vorunde in Oberhausen

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

AG Geschichte on Tour

news3 >>

AG Geschichte: Ein Hüttenwerk wird lebendig

Im Rahmen der dritten Exkursion im Schuljahr 2022/23 besuchte die AG Geschichte die St. Antony Hütte in Oberhausen-Osterfeld. Sie gilt als Geburtsstätte der Ruhrindustrie und Keimzelle des Weltkonzerns Gutehoffnungshütte. 1758 floss hier erstmals im Ruhrgebiet Roheisen. Die abwechslungsreiche Führung begann zunächst mit dem Besuch des industriearchäologischen Parks auf der Ausgrabungsstätte der St. Antony Hütte, wo vier Jahre lang Mauerreste, Fundamente und Teile der Produktionsanlagen der St. Antony Hütte ausgegraben wurden. Besonders beeindruckend wirkt auch das 1.000 Quadratmeter große Stahldach, das die Ausgrabungen überspannte.

Der anschließende Besuch der Dauerausstellung im ehemaligen Direktorenhaus vermittelte einen spannenden Einblick in den Beginn der Eisen- und Stahlindustrie an der Ruhr. Die Führung erinnerte zwischenzeitlich an einen Wirtschaftskrimi mit faszinierenden und mitunter schlitzohrigen Persönlichkeiten, die vor allem Geschäftssinn, Unternehmensgeist und Ingenieurkunst verkörperten, u.a. die Brüder Franz und Gerhard Daniel oder Helene Amalie Krupp, die Begründerin der Dynastie Krupp. Und wer noch ein Geburtstagsgeschenk sucht, der kann es so machen wie ein damaliger Hüttendirektor der St. Antony Hütte: Er schenkte seinem Sohn  eine kleine Dampfmaschine -  Startschuss für dessen späterer Ingenieurskarriere. Dass das Ruhrgebiet auf Kohle gebaut worden ist, wird die AG Geschichte dann bei den nächsten Exkursionen in den Blick nehmen.


Text: A. Ludwig, Bilder : M. Sokol

Zuletzt geändert am: 11.12.2022 um 13:31

Zurück