Currently: 3 users online.
Mail

Neuigkeiten

"Kick Racism Out"

DBG-Fußballerinnen gewinnen zwei Fußballturniere
 

Kunstprojekt

Salesianische Pädagogik in Bildern
 

Schulfußball

Auch A-Junioren souverän weiter
 

Advent 2018

Vorbereitungen laufen
 

Schulfußball

DBG-C-Jugend im Viertelfinale
 

Schulcafeteria und Schulladen

Weitere Helfer gesucht
 

Die Oktober-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

AG Geschichte

Mit dem Rad auf den Spuren der Industriekultur

Ehemaligen-Fußballturnier

Galerie

Essens Schuldezernent ehrt DBG Bundessieger

Preisverleihung im DBG
 

Astronomie AG

Junge Forscherinnen und Forscher gesucht
 

Wettbewerbserfolge in Technik

Interview mit Herrn Lübbering
 

Hilfe, es weihnachtet sehr!

DBG-Bäume bereits ausgesucht
 

Sportliches Schuljahresende

Blockseminar der Q1 und Bundesjugendspiele
 

"Ein Anfang mit Schrecken"

Sechstklässler inszenieren antiken Thriller
 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Abschied vom Franzenhof

news3 >>

Winterfreizeit des Don-Bosco-Gymnasiums

Tagelang ging im Vorfeld der sorgenvolle Blick auf die Webcams von Österreichs größtem Skigebiet der Skiwelt Wilder Kaiser. Die 48 Teilnehmer der Don-Bosco-Familienwinterfreizeit hatten sich insgeheim schon auf einen Wanderurlaub vorbereitet. Bruder Helmut Weckauf (SDB), seit 2011 im bayerischen  Benediktbeuern tätig, hatte gemeinsam mit Don-Bosco-Lehrer Georg Schrepper bereits verschiedene Ausflugsziele als Alternativen herausgesucht.

Die Schnee- und Pistenverhältnisse auf den Nordhängen ermöglichten dann aber doch ungetrübte Skifreuden bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen. Dank des eigenen Skibusses war man flexibel und so ging es frühmorgens diesmal zum täglichen Einstieg in die Skiwelt nicht nach Hopfgarten, sondern nach Scheffau, wo sogar die Talabfahrt möglich war.

Nach der Rückkehr zur Pension Franzenhof in Radfeld erwartete die Don-Bosco-Gruppe dort Kaffee, Glühwein, Kakao, Gebäck und Obst zum Apres Ski. Die Abende wurden mit Spiel- und Singrunden oder einfach nur Relaxen und Tischtennisspielen im Jugendraum verbracht.

  

An Silvester feierten die Borbecker gemeinsam mit Pater Toni Dötsch in der mittelalterlichen Dorfkirche den Jahresabschlussgottesdienst.

An Neujahr kam endlich der Schnee und so stellte sich doch noch das richtige Winterfeeling ein. Sehr emotional war dann der Abschlussabend, bei dem sich die Borbecker für 16 Aufenthalte im Franzenhof herzlich bedankten, der aus Altersgründen demnächst schließen wird. Pensionswirt Josef Gasteiger musste seine Abschiedsrede nach wenigen Worten abbrechen, so sehr war er vom endgültigen Abschied der Don-Bosco-Gruppe ergriffen. Die Woche war wieder ein tolles Gemeinschaftserlebnis, die die salesianische Familiarität spürbar und erfahrbar werden ließ.

Scr

 

Zuletzt geändert am: 15.01.2016 um 13:26

Zurück