Currently: 5 users online.
Mail

Neuigkeiten

DIERCKE Wissen 2019

Erdkunde Jubiläumswettbewerb am DBG
 

Achtungserfolg für Badmintonspieler

Zweiter Platz auf Bezirksebene
 

Aus für letztes Jungen-Team

A-Junioren im Halbfinale ohne Glück
 

7. Tag des sozialen Engagements

Verschiedene Projekte für das ganze DBG
 

Spuren der Industriekultur

AG Geschichte besucht das Bergbaumuseum Bochum
 

Tim freut sich auf den Landeswettbewerb

DBG-Schüler zeigen ihre Klasse beim Essener Mathematikwettbewerb
 

A-Jugend erreicht Halbfinale

Fußballer dominieren Stadtmeisterschaft
 

Israel-Reise des DBG

Reisetagebuch zum Nachlesen
 

"Unsere digitale Welt"

DBG mit vorbildlicher MINT-Förderung
 

Vorlesewettbewerb

des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

 

Weihnachtsgrüße aus Haiti

Dank für die Adventaktionen

 

Exkursion zur PHÄNOMENTA

Sechstklässler experimentieren
 

Die Dezember-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Schulfußball

Aus für C-Junioren
 

Borbecker Weihnachtsmarkt

Siebtklässler sammeln über 700€ für Haiti

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

NRW-Schülerwettbewerb Fuelcellbox 2017

news3 >>


Der NRW-Schülerwettbewerb FUELCELLBOX 2017 der EnergieAgentur.NRW und der H-TEC EDUCATION GmbH zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik ist beendet. Die besten sechs Teams der ursprünglich 150 Gruppen wurden am 29.06. in Essen geehrt.

Auf dem Siegertreppchen (3. Platz) landetet das Don-Bosco-Team mit Jonas Müller, Nico Kallenberg, Richard Frohn (alle Q1) und ihrem Lehrer Nils Weinert.

In diesem Schuljahr befasste sich der Wettbewerb mit dem emissionsfreien Schienenverkehr und der Nutzung eines Brennstoffzellentriebwagens. Diese Technologie hat nicht nur den Vorteil, dass deutlich weniger Emissionen die Umwelt belasten, sondern auch, dass keine neuen Oberleitungen in die schönen Landschaften an Rhein und Ruhr, Ems und Sieg gebaut werden müssen. Mit Hilfe eines Baukastens, der FUELCELLBOX, musste das Team in der Praxisphase ein entsprechendes Modell eines Brennstoffzellentriebwagens entwickeln, um als finale Aufgabe die Zugstrecke zwischen Borken und Essen zu simulieren.

Als Kontrast zu dieser „neuen“ Technologie fand die Abschlussveranstaltung deshalb auf dem Gelände der Hespertalbahn am Baldeneysee statt. Alle Teams konnten von Essen-Kupferdreh mit einer alten Diesellock die Bahnstrecke bis zum Haus Scheppen und wieder zurück fahren.

Neben der Preisverleihung war der Abschluss-Wettkampf mit den selbstkonstruierten Brennstoffzellenzügen der Höhepunkt der Veranstaltung. Das Team musste eine zuvor unbekannte Modellstrecke mit der individuellen Konstruktion des Brennstoffzellentriebwagens und ausreichender Wasserstoffversorgung bewältigen. Nach kleinen Startschwierigkeiten konnte die Strecke Essen-Borken-Essen ohne Probleme bewältigt werden. Da aufgrund der Probleme am Start der Fahrplan aber leider nicht mehr eingehalten werden konnte, landete das Don-Bosco-Team auch bei diesem Live-Wettkampf auf dem 3. Platz.

Weitere Fotos und Berichte zum Wettbewerb gibt es unter folgendem Link.

Text: WeiN, Fotos (5): Energieagentur.NRW

 

Zuletzt geändert am: 30.06.2017 um 17:43

Zurück