Currently: 4 users online.
Mail

Neuigkeiten

DBG ist Schulsieger beim STADTRADELN

Siegerehrung im Essener Rathaus
 

Stabwechsel am St. Johannesstift

Jan Beewen wird neuer Einrichtungsleiter
 

Bildergalerie Kulturtag

Das DBG ist bunt
 

Turnhalleneinweihung

Renovierung abgeschlossen

 

Exkursionen der Jahrgangsstufen 7 und 8

Besuch der Alten Synagoge und des Weltkulturerbes Zeche Zollverein
 

Schachtalent am DBG

Deutscher Vizemeister

 

Die Juni-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Sehnsucht - wovon wir träumen

Theaterstück des DaGe-Kurs Jgst. 9
 

Europawahl 2024

Ergebnisse der Juniorwahl am DBG
 

Schulradeln

DBG auf Anhieb Stadtsieger

 

XXXII. Salesianische Sportspiele

Riesenerfolg in Genua

 

Beachweek

Sport in der City
 

AG Geschichte on Tour

9. Exkursion führte zur Halde Rungenberg
 

Schenk mir eine Schulstunde

Thomas Kutschaty und die Handynummer des Bundeskanzlers
 

Wettbewerb Schüler.ING

DBG dreimal im Finale

 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: Start

Exkursionen der Jahrgangsstufen 7 und 8

news3 >>

 

 

Shalom DBG

Im Rahmen ihres Religionsunterrichts besuchten unsere Klassen 7A und 7B die Alte Synagoge Essen.

Zunächst erhielten beide Klassen eine Führung durch das Haus jüdischer Kultur, das 1913 in der Innenstadt errichtet wurde. Dabei konnten nicht nur typische Kleidungsstücke angelegt, sondern auch ein Tanz erprobt werden. Im Anschluss durften die Kinder in einer Rallye ihr erworbenes Wissen unter Beweis stellen. 

Begleitet wurden die Klassen von den Religionslehrern Frau Honecker und Herrn Meuers sowie den Klassenlehrerinnen Frau Schopper und Frau Zühlke. (MeuM/ShpC) 

 



Glück auf!

Mit welch harter Maloche 14-Jährige im Ruhrgebiet noch vor weniger als hundert Jahren aufwuchsen, erfuhr unser 8. Jahrgang heute hautnah bei einer Exkursion in die Zeche Zollverein. Bei den Führungen durch das UNESCO-Welterbe stand die Kohleförderung über Tage im Mittelpunkt. Besonders eindrucksvoll waren die bewegten Bilder der Kumpel, die am Förderband mit bloßen Händen stundenlang Kohle und Berge (also Abraum) auseinander klauben mussten. Auch die schweren Werkzeuge der Bergleute einmal selbst zu schwingen, war ein Erlebnis.

 

 

Zuletzt geändert am: 29.06.2024 um 14:27

Zurück