Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

Werkzeug für Haiti

40-jähriges Jubiläum
 

AG Geschichte

Tour #1 zum Nordsternpark
 

Turin-Challenge

Siegerkurs geehrt
 

Juniorwahl 2021

DBG-Schüler haben gewählt
 

Sportfachschaft freut sich über Ballspenden

Kooperation Schule und Verein in Vorbereitung
 

Don Bosco verbindet

Jubiläumsausstellung in der Alten Cuesterey
 

Neues aus der Biologie

Geförderte Heizplatten im Einsatz
 

Spendenaktion #DBGHilft

Initiative der Schülervertretung
 

Arbeitsgemeinschaften

AG-Liste und Änderungen
 

Schulsanitätsdienst

Prüfungen und neuer Lehrgang
 

AG Umwelt

Neues Angebot für Klasse 9
 

AG Geschichte

Ruhrgebietstouren
 

Erdbeben in Haiti

Viele Tote in Karibikstaat
 

Werkzeug für Haiti

Brief von Pater Lephene
 

Weihnachtsbaumaktion 2021

Tannen für den Schulverkauf sind ausgesucht

 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: FächerFÄCHERSPORTArbeitsgemeinschaften >>Radfahren

AG Radfahren
 

Im Mittelpunkt der AG Radfahren stehen Trainingsfahrten, die den Schülerinnen und Schülern aufzeigen sollen, wie systematisch die Ausdauer geschult werden kann. Dazu gehört auch die Auswahl eines landschaftlichen Parcours im Raum Essen, der durch den Einbau von kürzeren wie auch längeren Steigungen bestimmte Anforderungen an den Radfahrer stellt. Neben dem Fahrtraining stehen auch die Vermittlung von Fahrtechniken sowie die Vorbereitung auf längere Radtouren auf dem Trainingsplan.

Die erste dieser Art fand im Jahre 2005 statt, die die Radfahrgruppe des Don-Bosco-Gymnasiums in insgesamt elf Etappen über eine Streckenlänge von mehr als 900 km von Essen-Borbeck bis nach Saas-Almagell im Kanton Wallis, Schweiz, führte. Im Rahmen dieser von Herrn Ludwig geleiteten Tour galt es nicht nur den Schwarzwald zu durchqueren, sondern auch noch zwei Alpenpässe zu bezwingen, darunter den 2.165 m hohen Grimselpass, auf dessen fast 20 km langen Nordrampe Steigungen bis zu 11% zu meistern waren. Diese Tour bot den Schülern neben der sportlichen Herausforderung auch die Möglichkeit, verschiedene Niederlassungen der Salesianer Don Boscos kennen zu lernen.
2008 fand am Schuljahresende eine sechstägige Sauerlandtour statt, die eine gute Mischung aus Sport und Kultur beinhaltete und den Schülern deutlich machte, dass auch in der näheren Umgebung attraktive Ziele wie der bekannte Wintersportort Willingen locken.
Einen weiteren Höhepunkt der AG Radfahren bildete die Alpentour 2009, die in einer anspruchsvollen Rundtour von Ulm über das Tannheimer Tal und Mittenwald nach Benediktbeuern (Universität der Salesianer Don Boscos) und München führte. Einen besonderen Erlebniswert stellte die Drei-Hütten-Tour im Tannheimer Tal dar, welche die Radfahrer des Don-Bosco-Gymnasiums auf eine Höhe von 1.900 m führte. Sowohl die Sauerland- wie auch die letzte Alpentour ließen aus der Radfahrgruppe eine „verschworene“ Gemeinschaft werden, die sich auch für das nächste Jahr neue Ziele setzte.

So fuhr die AG Radfahren 2011 ein zweites Mal in die Alpen: Der Weg führte nun vom mittelalterlichen Rothenburg ob der Tauber über die Höhen der Schwäbischen Alb nach Ulm, von dort entlang der Iller nach Ottobeuren und Füssen, dann durch das Tannheimer Tal ins Kleinwalsertal, wo eine urige Selbstversorgerhütte bezogen wurde und die Gruppe noch einige anspruchsvolle Bergwanderungen unternahm. Ein ausführlicher Bericht mit vielen Bildern findet sich im Archiv.

Im Jahr 2013 unternahm die AG Radfahren, nun unter der Leitung von Herrn Schulte-Oversohl, zunächst eine neuerliche Sauerlandtour, um ein Jahr später wieder zu einer kombinierten Rad- und Wanderfahrt in die Alpen aufzubrechen. Diesmal wurde mit Oberstdorf ein fester Standort gewählt. Von dort fuhr die auch mit mehreren Ehemaligen besetzte Radsportgruppe in die Seitentäler, wobei mit dem Oberjochpass, der Fuchsfarm, der Ifenhütte und der Schwarzen Hütte gleich vier bedeutende Anstiege glückten (Bericht von der Alpentour 2014).
Die gleiche Kombination aus einer vorbereitenden Fahrt an den Sorpesee (Bericht) und einer ganzwöchigen Alpentour rund um Oberstdorf (Bericht) erfreute die AG Radfahren auch in den Jahren 2016 und 2017. Bei Paradewetter im Oberallgäu wurde unter anderem die Kombination von Rohrmoossattel und Riedbergpass bewältigt. Für das Jahr 2018 steht eine Moseltour an.

Wer an der AG Radfahren teilnehmen möchte, muss unsere Oberstufe besuchen und benötigt ein funktionierendes Touren- oder Rennrad; auch Mountainbiker sind willkommen, müssen aber mit Rücksicht auf die Rennradler auf Geländefahrten verzichten. Es besteht Helm- und Handschuhpflicht. (LdgA/ SuoC)
Leitung: Herr Schulte-Oversohl

Trainingszeit: nach Vereinbarung (je nach Wetterlage von März bis Oktober, in der Regel Tagestouren am Samstag)