Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

DBG ist Schulsieger beim STADTRADELN

Siegerehrung im Essener Rathaus
 

Stabwechsel am St. Johannesstift

Jan Beewen wird neuer Einrichtungsleiter
 

Bildergalerie Kulturtag

Das DBG ist bunt
 

Turnhalleneinweihung

Renovierung abgeschlossen

 

Exkursionen der Jahrgangsstufen 7 und 8

Besuch der Alten Synagoge und des Weltkulturerbes Zeche Zollverein
 

Schachtalent am DBG

Deutscher Vizemeister

 

Die Juni-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG
 

Sehnsucht - wovon wir träumen

Theaterstück des DaGe-Kurs Jgst. 9
 

Europawahl 2024

Ergebnisse der Juniorwahl am DBG
 

Schulradeln

DBG auf Anhieb Stadtsieger

 

XXXII. Salesianische Sportspiele

Riesenerfolg in Genua

 

Beachweek

Sport in der City
 

AG Geschichte on Tour

9. Exkursion führte zur Halde Rungenberg
 

Schenk mir eine Schulstunde

Thomas Kutschaty und die Handynummer des Bundeskanzlers
 

Wettbewerb Schüler.ING

DBG dreimal im Finale

 

Ältere Nachrichten...

 

You are here: FächerFÄCHERFRANZÖSISCHWozu Französisch?

Wozu Französisch?

Reicht Englisch als Fremdsprache nicht? Nun, zugegeben, oft ja - aber in Frankreich oder im Gespräch mit französischen Muttersprachlern eher selten.

Und es gibt eine ganze Menge Muttersprachler! Immerhin sprechen etwa 400 Millionen Menschen auf der Welt französisch und in 35 Staaten ist die französische Sprache Amts- oder Verkehrssprache. In internationalen Organisationen ist Französisch neben Englisch die wichtigste Sprache.

Und wer ist der wichtigste Wirtschaftspartner Deutschlands? Na? - Genau, Frankreich! Allein in NRW sind etwa 221 französische Firmen mit eigenen Niederlassungen ansässig. Die Kenntnis der französischen Sprache wertet durchaus die berufliche Qualifikation auf und lässt die Chancen auf dem Arbeitsmarkt steigen.

Aber diese Zahlen, diese Statistik, sind noch nicht alles. Fremdsprachen lernen, also auch Französisch, erweitert den Horizont. Sie vermitteln die Kultur, Gebräuche und Sitten anderer Länder und Völker, lassen Nähe zu ihnen entstehen und erziehen zu Toleranz und friedlichem, verständnisvollem Miteinander.

Und ganz konkret: die Verständigung im Urlaubsland Frankreich verläuft reibungsloser (siehe oben) und man freut sich einfach darüber, verstanden zu werden.

Deshalb, auch Französisch!

Dr. Susanne Schröder