Currently: 2 users online.
Mail

Neuigkeiten

lit.RUHR

Neuntklässler beim Literaturfestival
 

Einführungsseminar der EF

Methoden- und Orientierungstage in der Eifel
 

Heimspiel für Knebel

Uwe Lyko begeistert in Don-Bosco
 

Pater Nosbisch mit Schülersprechern in Köln

Die K&K-Tour
 

News aus der Cafeteria

Schulcafeteria geht ins 20. Jahr
 

Die August-Ausgabe des Schulfensters ist online

Nachrichten aus dem DBG

20 Jahre Koedukation am DBG

756 Abiturientinnen bis heute
 

Weihnachtsbaumverkauf am DBG

Bäume im Hunsrück handverlesen
 

Eine Exkursion zum Nachdenken

8B und 8C im Lager Westerbork
 

Das Welterbe in der Nachbarschaft

8A erkundet Kokerei Zollverein
 

VDE-Technikpreis

RescueRudi holt Platz 1
 

Fuelcellbox 2019

DBG-Techniker auf Platz 2 in NRW
 

Selbstverteidigungskurs am DBG

Starke Mädchen in Klasse 7
 

Raus aus der Schule – rein ins Labor

Exkursion zur TU Dortmund
 

Zeitreise durch die Binnenschiffahrtsgeschichte

AG Geschichte on Tour
 

Ältere Nachrichten...

 



 

Schulgemeinschaft stellt Don-Bosco-Logo


Zum 200. Geburtstag unseres Schutzpatrons Don-Bosco stellte sich die Schulgemeinschaft zum Don-Bosco-Logo auf den Hartplatz auf. Schülervater Herr Weiß sowie die Lehrer Anne Ballik und Sven Greupner machten die Fotos aus dem Dachgeschoss und aus luftiger Höhe. Johannes Bosco wurde am 16. August 1815 in Becchi, einem kleinen Ort bei Turin geboren. 1859 rief er die "Gesellschaft des Heiligen Franz von Sales" ins Leben - die Salesianer Don Boscos.

 

 


 

Mathematik zum Anfassen

Padders Event vom 07. bis 18. September 2015

"Das hätten wir der Mathematik doch gar nicht zugetraut, oder?" In zwei verschlungene Herzen hatten sich durch nur wenige Scherenschnitte von Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher zuvor scheinbar leblose Möbiusbänder verwandelt.

Etwa 200 Gäste konnten Schulleiter Lothar Hesse und Torsten Ostermann, Vorsitzender der Fachkonferenz Mathematik am Don-Bosco-Gymnasium Essen, zum diesjährigen Padders Event im Theatersaal der Schule begrüßen. Die TV-Konkurrenz durch das Länderspiel war dem Referenten des Abends, seines Zeichens Lehrstuhlinhaber für Mathematik an der Universität Gießen und Direktor des dortigen Mathematikums, gleich ein erstes Experiment wert: In Sekundenschnelle hatte Prof. Dr. Beutelspacher aus zwei Blatt Papier und einem Gummiband ein Dodekaeder gezaubert. "Zum Fußball fehlen jetzt bloß noch die weißen Sechsecke."

Nicht weniger Verblüffen löste die Präsentation einer indischen Multiplikationsmethode aus, bei der ohne komplizierte Rechnungen plötzlich das Ergebnis von 996·885 an der Tafel stand. Wem selbst das noch zu viel Zahlen war, dem zeigte Prof. Dr. Beutelspacher anschließend, wie man ähnliche Aufgaben auch durch das Zeichnen von Linien lösen kann. "Probieren Sie es aus: Ihr Gehirn begreift Mathematik viel schneller, als sie glauben!" 

Neben vielen Ideen zum Nachbasteln und Experimentieren nahmen die begeisterten Zuschauer aus der Zugabe auch die Erkenntnis mit, dass die Mathematik zwar kein Kamel durch ein Nadelöhr befördern kann, wohl aber einen Schulleiter durch ein gewöhnliches Blatt Papier. 

Bis zum 18. September 2015 haben Interessierte aus Jung und Alt nun die Möglichkeit, selbst Experimente durchzuführen und eigenhändig mathematische Phänomene zu erforschen. Wie im vergnüglichen Vortrag von Prof. Dr. Beutelspacher geht es auch in der von ihm konzipierten Ausstellung um ein Be-Greifen mit Hand, Kopf und Herz. Einzelbesucher können die Ausstellung ohne Voranmeldung montags bis freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr und am Wochenende von 10.00 bis 18.00 Uhr besuchen. Der Eintritt beträgt 1,-€ für Schüler und 2,-€ für Erwachsene. (SuoC)

Weitere Informationen und Hinweise zur Anmeldung für Klassen und Gruppen gibt es in den Neuigkeiten.

Hier geht es zur Bildergalerie